Von Hunden und Kühen
8. November 2018
hundemagazin.info-beitrag-welpe
Welpe
8. November 2018

Von Hunden und Schafen

Was gilt es zu beachten?


Berichtet wurde bereits über die Begegnung von Kühen und Hunden. Was passiert bzw. ist zu beachten, wenn Schafe und Hunde aufeinander treffen? Zu allererst sollten Sie Ihren Hund an die kurze Leine nehmen. Auch ein Hund, der noch nie etwas gemacht hat, könnte unkontrolliert auf schnelle Bewegungen reagieren.


Verhaltensregeln:

  • Die Schafherde von dem Hund nicht erschrecken lassen
  • Hund an die kurze Leine nehmen
  • Keine hektischen und schnelle Bewegungen
  • Hundehalter darf sich nicht entfernen
  • Hundehalter muss eingreifen und den Hund beim Jagen zurückholen
  • Falls Ihr Hund Schaden angerichtet hat, der Versicherung melden

Schafe sind sehr ängstliche und schreckhafte Tiere. Für sie bedeutet ein Angriff von einem Hund enormen Stress. Dies kann so ausarten, dass es bei älteren Tieren und Lämmern zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen kann. Es darf nicht vergessen werden, dass Hunde zu den Raubtieren zählen.

Werbung
Hound and Nature - Hundebett

Oft dauert es Wochen bis Monate bis eine Schafherde, die ein schlechtes Erlebnis mit einem Hund hatte, wieder zu Ruhe kommt. Sie reagieren bei der nächsten Sichtung eines Vierbeiners hochsensibel und verfallen in Panik. Dabei können Mutterschafe ihre ungeborenen Lämmer verlieren oder sie werden bei der Flucht durch die Herde totgetrampelt.


Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm