Warnweste für den Hund
9. November 2018
Weihnachten mit dem Hund
9. November 2018

Welcher Hund eignet sich als Therapiehund?

hundemagazin.info-beitrag-welcher-hund-eignet-sich-als-therapiehund

Um festzustellen, ob sich ein Hund als Therapiehund eignet, wird ein sogenannter Welpentest durchgeführt.


Dabei wird ab der Geburt das Verhalten des Welpen begutachtet. Der Anwärter wird dabei mit verschiedenen Situationen konfrontiert, wodurch sein Charakter getestet wird.


Testungen bezüglich:

  • Vertrauensbereitschaft
  • Kooperationsbereitschaft
  • Zugänglichkeit zum Menschen
  • Neugierde
  • Vorsicht
  • Ausdauer
  • Freude am entdecken

Der Test erfolgt ca. ab der 6. Lebenswoche und sollte nie über 20 min. andauern. Die Testergebnisse umfassen natürlich nur den jetzigen Entwicklungsstand und der Hund kann sich noch ganz anders entwickeln.

Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm

Welche Eigenschaften sollte ein Hund mitbringen?

  • Ruhig und friedlich
  • Nicht ängstlich
  • Keine Unsicherheit
  • Soziale Art
  • Einfühlsam
  • Gegen Stress resistent sein
  • Nicht aggressiv
  • Keine Unberechenbarkeit

Die Erziehung zum Therapiehund sollte bereits sehr früh im Welpenalter beginnen. Allerdings erfolgt der Einsatz erst ab dem vollendeten 1. Lebensjahr. Therapiehunde sollten sehr gut auf ihren Halter hören und sich gut mit anderen Tieren vertragen.

Die Frage, ob sich manche Hunderassen besser eignen als andere, lässt sich nicht pauschal beantworten. Theoretisch sind sämtliche Hunderassen und Mischlinge geeignet, um als Therapiehund erzogen zu werden. Dennoch gibt es tatsächlich Hunderassen die besser geeignet sind aufgrund ihrer Eigenschaften.


 

 

Werbung
Hound and Nature - Hundebett