Boerboel
29. September 2022
Cane Corso Italiano
17. Oktober 2022

Können Hunde Corona bekommen?

Können Hunde Corona bekommen?


Können Hunde den Coronavirus SARS-CoV-2 bekommen?

Seit dass Corona-Virus das erste Mal aufgetreten ist, beherrscht es die ganze Welt und noch ist kein Ende in Sicht. Mittlerweile wurde sogar herausgefunden, dass sich Haustiere damit infizieren können also auch Hunde. Aber ist eine Übertragung von Mensch zu Tier möglich? Wie sollte also ein Infizierter mit seinem Hund umgehen und welche Hygienemaßnahmen einhalten? Zuerst geht es um die Frage:

Ist Corona für unseren Vierbeiner gefährlich?

Werbung

Folgende Haustiere können sich mit dem gefährlichen SARS-CoV-2 anstecken:

  • Hunde
  • Katzen
  • Hamster
  • Frettchen usw.

Zuallererst die gute Nachricht: Für Hunde bzw. unsere Haustiere stellt der Corona-Virus keine ernste Gefahr dar. Außerdem beeinflussen unsere Haustiere auch kaum das Epidemie-Geschehen. Trotzdem haben Studien gezeigt, dass sich Hunde (also Haustiere) häufiger mit dem Virus anstecken als bisher befürchtet. Das Center for Disease Controle and Prevention (eine US-amerikanische Behörde CDC) veröffentlichte im Jahre 2020 eine Studie, dass in Europa ca. vier Prozent aller Hauskatzen mit dem SCARS-CoV-2 infiziert waren (Quelle: Welttiergesundheitsorganisation OIE -World Organisation for Animal Health-: Questions and Answers on the 2019 Coronavirus Disease (COVID-19).

Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Tiere von ihrem Besitzer angesteckt haben. Anders herum konnte das Infektionsgeschehen nicht belegt werden. Hunde sind also für den Virus kaum empfänglich. Daher kann ein direkter Kontakt trotz Erkrankung weiter erfolgen. Trotzdem dürfen infizierte Hundehalter mit ihrem Hund nicht Spazierengehen. Daher sollten Freunde oder Bekannte darum gebeten werden, dies zu übernehmen. Bei der Übergabe gilt trotzdem Vorsicht, denn gänzlich auszuschließen ist die Übertragung auf den Menschen oder auch auf einen anderen Hund nicht. Daher sollten folgende Hygienemaßnahmen bei der Übergabe eingehalten werden:

  • Mundschutz
  • Handschuhe
  • Sicherheitsabstand
  • Hände desinfizieren
  • Waschen nach einer Berührung mit dem Hund
  • Ein Abschlecken vermeiden.



Selbst die Hundeleine bzw. das Hundegeschirr incl. Halsband sollten regelmäßig gereinigt und/oder desinfiziert werden. Die Hunde selbst dürfen nicht desinfiziert werden, da es nicht für deren Gesundheit zuträglich ist. Folgende Symptome können beim Hund während einer Corona-Infektion auftreten:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Husten
  • Triefnase
  • Schläfrigkeit/Mattheit usw.

Für Welpen kann Durchfall bzw. Erbrechen schnell gefährlich werden. Daher sollte frühzeitig ein Tierarzt aufgesucht werden. Dieser stellt dann über einen Bluttest fest, ob es sich wirklich um eine Corona-Infektion handelt. Hunde können sich immer wieder mit dem Virus anstecken, da sie keine Immunität entwickeln.


Das könnte auch hilfreich sein:

Schokoladenvergiftung >

Vergiftung durch Zwiebeln >

Weintraubenvergiftung bei Hunden >

Appetitlosigkeit bei Hunden >


Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm