Magendrehung bei Hunden
Magendrehung bei Hunden
5. November 2018
Maulkorbpflicht für Hunde
5. November 2018

Mangelerscheinung bei Hunden

Wie wichtig ist eine Artgerechte Ernährung?


Fehlernährung ist eine Ernährungsbedingte Gesundheitsstörung, die durch eine über längeren Zeitraum für den Körper ungeeignete Zusammensetzung des Hundefutters zustande kommt. Einerseits kann es zu Mangelerscheinungen, andrerseits zu Überdosierungen von Nährstoffen kommen.

Deshalb ist es äußerst wichtig, Hunde von Anfang an artgerecht zu ernähren, damit unsere Lieblinge ein langes glückliches Leben genießen und sich rund um wohl fühlen.

Werbung

Die meisten degenerativen Krankheiten, die man bei Hunden findet, sind das Resultat einer lebenslangen unausgewogenen Ernährung. Die Tatsache, dass Krankheiten der inneren Organe und des Stoffwechsels sowie Allergien stark von der Ernährung abhängen, dürfen wir nicht außer Acht lassen.

Hunde sind auf uns Menschen angewiesen und können Mangelerscheinungen, die sie wahrscheinlich sehr viel früher bemerken bevor sie zu Tage treten, nicht selbständig ausgleichen, sondern müssen fressen, was wir in ihre Näpfe füllen.

Das Fatale daran ist, dass sich Erkrankungen und Störungen in einem schleichenden, fortschreitenden Prozess entwickeln, die sich häufig erst Jahre später äußern, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Auch Eiweißmangel durch unausgewogene Ernährung kann Krankheiten hervorrufen.


Zeichen von Mangelerscheinungen

  • Funktionsstörungen des Organismus
  • Schwächung der Immunfunktion
  • erhöhte Anfälligkeit für Hautinfektionen, Parasitenbefall
  • stumpfes, brüchiges Fell, Schuppen
  • Teilnahmslosigkeit, Appetitmangel bis hin zur Futterverweigerung
  • Durchfall
  • Welpen kompensieren Proteinmangel mit Ansetzen von Fett in höherem Umfang
  • Totgeburten bzw. lebensschwache Welpen

Das könnte auch hilfreich sein:

Eiweißmangel bei Hunden >

Durchfall bei Hunden >

Appetitlosigkeit bei Hunden >

Tierarzt >


Werbung