Den Hund auslasten
3. September 2019
Gassigehen wenn es regnet
Gassigehen wenn es regnet
5. September 2019

Anzeichen und Vorbereitung für eine Hunde Geburt

Was sind Anzeichen für ein Hunde Geburt und welche Vorbereitungen sollten getroffen werden.


Voraussetzung ist natürlich die Trächtigkeit einer Hündin. Diese dauert in der Regel ca. 2 Monate. Dieser Zeitraum kann gut überbrückt werden, denn welcher Hundebesitzer wartet nicht ungeduldig auf seine süßen Welpen. Im Vergleich dazu sei angeführt, dass Elefanten ihre Jungen ca. 18 – 22 Monate austragen. Also sind wir als Hundebesitzer doch mit 8 Wochen noch gut dabei weggekommen.

Auf alle Fälle solltest du dich gut über die bevorstehende Geburt informieren, damit es nicht zu ungewollten Komplikationen/Überraschungen kommt. Eine wesentliche Frage, die dich auf jeden Fall beschäftigen wird, wie bringen Hunde ihre Jungen auf die Welt. Zur Beruhigung lass dir gesagt sein, dass die Geburt von Welpen meist reibungsloser verläuft wie von uns Zweibeinern. Hündinnen bewältigen bzw. bringen ihre Welpen meist selbst und das selbstständig zur Welt. Nur zur Sicherheit solltest du anwesend sein, falls doch Hilfe benötigt wird.


Anzeichen für die bevorstehende Geburt:

  • Abfall der Körpertemperatur von 38,5 auf 37 Grad Celsius
  • Nervöses Verhalten
  • Rückzug an einem ruhigen Ort
  • Appetitlosigkeit
  • Scharren im Hundebett
  • Evtl. wird das Wurflager von der Hündin verschoben (Wichtig – dort belassen!)

Du solltest in der letzten Woche der Trächtigkeit jeden Tag bei der Hündin rektal Fieber messen. Lass dir bitte vorher sicherheitshalber von deinem Tierarzt zeigen wie du das am besten machst. Das verschafft dir auf alle Fälle Sicherheit bei der Durchführung. Bemerkst du einen Temperaturabfall, so sei dir gewiss, dass die Geburt in ca. 12 bis 24 Stunden einsetzen wird.

Ein Muttertier fühlt, wenn die Geburt unmittelbar bevorsteht. Sie wird nämlich sichtlich nervös und wird sich an einen ruhigen Ort zurückziehen. Appetitlosigkeit und ein Scharren im Hundebett sind nicht ungewöhnlich. Hast du deinem weiblichen Vierbeiner ein Wurflager hergerichtet, so kann es passieren, dass die Hündin es an einen anderen Ort zerren wird. Bitte akzeptiere den von ihr favorisierten Platz.

Das Wurflager solltest du für sie ca. 2 Wochen vor der Geburt der Welpen herrichten. Du benötigst dafür saubere Laken, Bettbezüge und einen größeren Pappkarton. Besorge dir bitte eine Welpenunterlage. Der Karton sollte groß genug sein, dass sich die Hündin auch mal etwas von den kleinen Welpen weglegen kann. Achte darauf, dass die Seitenränder des Kartons hoch genug sind, dass die Welpen nicht alleine auf Erkundungstour gehen können.

Wusstest du, dass eine Hündin deine Küche als sicheren Rückzugsort betrachtet? Das Muttertier fühlt sich nämlich in der Räumlichkeit sicher, weil sie dort immer ihr Futter von dir erhält. Hast du das Wurflager vorbereitet so stelle es an einen ruhigen Ort und lege ihr Lieblingsspielzeug oder ihr geliebtes Hundebett hinein. Achte aber bitte darauf, dass alles reinlich ist.

Bitte deinen Tierarzt um eine Telefonnummer, unter der er unabhängig von den Praxiszeiten rund um die Uhr erreichbar ist. Stelle auch sicher, dass du eine sichere Transportmöglichkeit hast, unter der du im Notfall die trächtige Hündin in die Praxis fahren könntest. Lege dir auf jeden Fall noch saubere Handtücher und eine desinfizierte Nagelschere zurecht, falls du bei der Geburt helfen müsstest. Wir wünschen auf jeden Fall viel Glück und Freude mit den süßen Welpen.


Ablauf und Geburt von Welpen >