Nachtschattengewächse für den Hund?
5. November 2018
Nasenarbeit mit dem Hund
5. November 2018

Namen für den Welpen

Hier einige Tipps für den richtigen Namen für Ihren Welpen


Der erste Schritt nachdem Sie sich einen Welpen angeschafft haben, ist einen passenden Namen für Ihn zu finden. Das ist ganz und gar nicht einfach. Bedenken Sie immer: Auch wenn für einen Welpen der Name toll klingt, aber er wächst und wird größer. Es müssen auch die Umstände und die tatsächlichen Gegebenheiten zu Hause mit in die Entscheidung einfließen.


Wichtige Kriterien:

  • Alltagstauglich
  • Darf nicht peinlich sein
  • Keine Verwechslungsgefahr
  • Keinen Namen von einem Lieblingsstar

Alltagstauglich bedeutet, dass der Name überall ausgerufen werden kann. Nennen Sie Ihren Hund nicht „Baby“, denn ein Welpe wird größer. Wie klingt es, wenn Sie z.B. einen Schäferhund „Baby“ rufen! Ein Hund lebt schon etwas länger. Falls Ihnen heute der Name eines Künstlers gefällt, kann es sein, dass Sie ihn in 10 Jahren nicht mehr gut finden. Die Lebensdauer eines Hundes beträgt ca. 10 – 18 Jahre.

Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm

Falls Ihnen kein Name einfällt, gibt es mittlerweile Online Hundenamenslisten oder Bücher über die verschiedenen Hundenamen zu kaufen. Es fällt einem Hundebesitzer bei der Namensgebung genauso schwer, wie ein junges Elternpaar bei der Wahl des Kindernamens.


Das könnte auch hilfreich sein:

Welpenmilch >

Frühe Welpenerziehung >

Welpen an Halsband und Leine gewöhnen >

Gutes Benehmen vom Welpen >

Den Welpen zum ersten Mal Baden >

Warum Welpen bellen? >

Ablauf und Geburt von Welpen >

Tag des Hundewelpen >


Werbung