aepfel-fuer-hunde
Äpfel für Hunde
15. Oktober 2018
Appetitlosigkeit bei Hunden
15. Oktober 2018

Assistenzhunde

Speziell ausgesuchte und ausgebildete Hunde


Assistenzhunde sind Hunde, die speziell dafür ausgesucht/ausgebildet werden, Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen fehlende Körperfunktionen oder Sinnesorgane bestmöglich zu ersetzen.


Bekannteste Formen von Assistenzhunden:

  • Signalhunde
  • Epilepsiehunde
  • Blindenführhunde
  • Diabetikerwarnhunde
  • Kombinationshunde

Die Charaktereigenschaften des Hundes sind ausschlaggebend

Die Hunde werden nach Charaktereigenschaften ausgewählt. Ein Assistenzhund muss einen Mangel an Aggressivität aufweisen.
Es muss gesichert sein, dass der Hund an jeden Ort mitgenommen werden kann.

Werbung

Prüfungen

Es gibt für Assistenzhunde keine allgemeinen oder einheitlichen Prüfungsstandards. Die individuelle Ausbildung endet für Halter und Tier im Abschluss einer gemeinsamen Prüfung.

Es wird ausreichend geprüft, ob der Halter und der Hund zusammen passen. Der Hundehalter (z.B. ein Blinder) wird im Umgang mit dem Assistenzhund gründlich geschult.

Etwaige Nachprüfungen obliegen dem Hundehalter. In Österreich werden Assistenzhunde seit 01.01.2015 im Bundesbehindertengesetz § 39 a eingetragen.


Übrigens ist der Assistenzhund von der Hundesteuer befreit.


Werbung