Ohr eines Hundes
26. Februar 2019
Hundehaare auf der Couch vermeiden
28. Februar 2019

Geruchssinn des Hundes schärfen

Geruchssinn des Hundes schärfen

Wie man den Geruchssinn des Hundes schärfen kann


Vielen Menschen ist bekannt, dass der Hund als ein sogenanntes Nasentier gilt. Hundebesitzer haben auch gleich erkannt warum, denn der Hund besitzt einen stark ausgeprägten Geruchssinn. Er kann bis zu 300 Mal pro Minute atmen, so dass die Riechzellen ständig mit neuen Geruchspartikeln konfrontiert werden. Ein Hund hat in etwa ein 1 Million Mal besseres Riechvermögen als ein Mensch. Damit erhält die Redewendung: „Ich kann dich gut riechen!“, bei unserem geliebten Vierbeiner eine noch tiefere Bedeutung.

Der Mensch nutzt schon seit Jahrhunderten den besonderen Geruchssinn des Hundes vielfältig aus. Die Vierbeiner werden z.B. als Rettungshund, Polizeihund, Spürhund, Suchhund usw. eingesetzt. Als Hundebesitzer weißt du, dass Hunde gern an allem und jedem herumschnüffeln. Wie schnell steckt bitteschön, dein tierischer Begleiter seine Nase zwischen die Beine deines Besuches? Oft für den Hundebesitzer etwas unangenehm, aber für die Hunde völlig normal. Der Verlust des Geruchssinnes bei einem Hund kann zu negativen Wesens- und Charakterveränderungen führen.

Werbung

Geruchsspiele für den Hund mit Leckerlis/Trockenfutter:

  • Verstecken (Fortgeschrittene Hunde)
  • Werfen mit einem Signalwort (z.B. Schau)
  • Einwickeln des Leckerlis u.v.m.

Der Ideenreichtum unseres Lieblings, um an etwas Essbares zu gelangen, kennt keine Grenzen. Genau das lässt sich nämlich prima spielerisch umsetzen. Nimm ein Leckerli und wirf es für den Hund sichtbar (vorher ein Aufmerksamkeitssignal geben) in Entfernung weg. Dein Hund kann es kaum erwarten, dieses zu finden und als Belohnung zu verspeisen. Damit trainierst du nicht nur den Geruchssinn, sondern auch ganz nebenbei seine Aufmerksamkeit gegenüber dem Signal, welches du ihm für dieses Spiel beigebracht hast.

Nimm daher einen eingewickelten Futterbrocken in die Hand und lass deinen Vierbeiner daran schnuppern. Danach darf es beliebig weit weggeworfen oder versteckt werden. Bei dem Spiel soll der Hund mit Hilfe seiner Nase das Futter erschnüffeln. Dein vierbeiniger Freund wird mindestens genauso viel Spaß dabei verspüren wie du. Die Dauer des Spiels bestimmst natürlich du! Es sollte tatsächlich auf keinen Fall eine 500 Gramm Packung Trockenfutter jeden Tag gesucht werden, nicht das dein Liebling bald aussieht wie Garfield der Kater. Ein kleiner Tipp: Bitte nur eine Sorte von Leckerlis verwenden, damit sich dein Hund nicht ständig auf der Suche nach Futter befindet.


Das könnte auch hilfreich sein:

Den Hund auslasten  >

Ideen für Hundespiele >