Wann hat ein Hund Fieber?
Anzeichen für Fieber beim Hund
26. April 2019
Deinen Hund auf Knopfdruck beruhigen?
26. April 2019

Wie erkennst du, ob dein Hund Schmerzen hat?

Einige Anzeichen für Schmerzen bei einem Hund

Einige Anzeichen für Schmerzen bei einem Hund

Einige Anzeichen für Schmerzen bei einem Hund


Da Hunde sich nicht mitteilen können, müssen wir uns auf Verhaltensauffälligkeiten spezialisieren. Gehst du zum Arzt und er fragt dich, was dir fehlt, so wirst du ihm sämtliche Symptome deiner Erkrankung schildern können im Gegensatz zu deinem Hund.


Anhaltspunkte für Schmerzen:

  • Atmung
  • Veränderte Bewegungsabläufe (Verhalten)
  • Schlappheit
  • Körperhaltung
  • Unruhe
  • Appetitlosigkeit
  • Starken Lecken
  • Extremes Kratzen
  • blutunterlaufene Augen
  • geringe Energie

Hunde sind Meister im Vertuschen. Sie zeigen ihre Schmerzen zuerst nur in unbeobachteten Momenten und wenn sie dir so by-the-way auffallen, dann sind sie bereits sehr stark ausgeprägt. Das liegt an den Genen ihrer Vorfahren nämlich den Wölfen. Zeigte sich da ein Wolf mit Schwächen, so wurde dieser aus dem Rudel ausgeschlossen oder von einem stärkeren Wolf als Rudelführer ersetzt.

Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm

Hunde verschlingen sehr gern ihre Lieblings-Leckerlies. Reichst du ihm diese und er verweigert sie, ist das ein deutlicher Anhaltspunkt dafür, dass es ihm nicht gut geht. Vergleichbar mit den Vorboten einer Grippe von uns Zweibeinern. Leidet dein Hund unter Schmerzen von Gliedmaßen, so wirst du dies an der Schonhaltung erkennen. Sein sonst beständiges, freundliches Wesen kann in defensives oder aggressives Verhalten umschlagen, sobald man ihn berührt.

Zittert oder schüttelt sich dein Liebling und lässt seinen Schwanz hängen oder zieht ihn sogar gänzlich ein, so geht es ihm gar nicht gut. Ein Gang zum Tierarzt wäre in diesem Falle Empfehlenswert, da sich dieser besser auskennt als ein Hundebesitzer. Sind die Augen blutunterlaufen oder schielt der geliebte Vierbeiner, sind dies abermals ernst zunehmende Symptome. Erwischt du ihn beim ständigen Lecken an einer Stelle seines Körpers und du kannst keinerlei äußerlichen Anzeichen einer Verletzung erkennen, musst du Wissen, dass Hunde tiefliegende Verletzungen weglecken wollen.

Sämtliches abweichendes Verhalten deutet auf eine Erkrankung hin. Hundebesitzer mit einem besonderen Draht zu ihrem vierbeinigen Freund können sich dabei auch auf ihr Bauchgefühl verlassen. Im Zweifelsfall lieber einmal zu viel zum Tierarzt als einmal zu wenig. Vorsorge ist im Leben eines Hundes genauso wichtig wie für uns Zweibeiner.


Das könnte auch hilfreich sein:

Appetitlosigkeit bei Hunden >

Jaulen bei Hunden >

Zahnwechsel bei Hunden >

Zahnschmerzen beim Hund >

Verletzung durch eine Glasscherbe >

Erste Hilfe beim Hund wenn eine Vergiftung vorliegt >


Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank