Zahnpflege und Zähneputzen bei Hunden
Sollte der Hund Zähneputzen?
25. April 2019
Einige Anzeichen für Schmerzen bei einem Hund
Wie erkennst du, ob dein Hund Schmerzen hat?
26. April 2019

Anzeichen für Fieber beim Hund

Wann hat ein Hund Fieber?

Wann hat ein Hund Fieber?

Wann hat ein Hund Fieber?


Fieber stellt bei einem Hund genauso wie bei einem Menschen nur ein Symptom einer Erkrankung dar. Es handelt sich vielmehr um eine Abwehrreaktion des Körpers und dieser sollte man tatsächlich auf den Grund gehen. Der Besuch eines Tierarztes ist in diesem Falle unumgänglich, um die Ursache festzustellen und diese zu behandeln. Sehr häufig handelt es sich bei unserem Haustier um bakterielle Infektionen und muss ärztlich abgeklärt werden.


Häufige Symptome bei Fieber:

  • Trockene Nase
  • Heiße Ohren
  • Appetitlosigkeit
  • Schlappheit
  • Glasige Augen
  • Warme und trockene Nase
  • Erhöhter Puls
  • Apathisch bis hin zur Teilnahmslosigkeit

Ab welcher Temperatur wird bei einem Hund von Fieber gesprochen?

Zwischen 37,5 bis 39 Grad Celsius liegt die normale Körpertemperatur eines Hundes und beim Menschen beträgt sie zwischen 36,3 und 37,4 Grad. Also bitte nicht erschrecken beim Checken des Thermometers. Überschreitet die Temperatur 39 Grad bei einem Hund spricht man zuerst von erhöhter Temperatur. Akute Lebensgefahr besteht ab 42 Grad Celsius. Es gibt bei unseren Vierbeinern verschiedene Phasen von Fieber. Anhaltende Körpertemperatur von 8 bis 14 Tagen bedeutet das akutes Fieber besteht. Bei einer Dauer von bis zu 21 Tagen liegt ein subakutes Fieber vor und hält es länger an, dann spricht man von einem chronischen Fieber.

Werbung

Wie misst man überhaupt beim Hund Fieber?

Anzeichen für Fieber beim Hund

Kauf Dir ein normales Fieberthermometer und benetze die Spitze mit Vaseline. Damit führst du dann die Spitze rektal ein und liest einfach die Höhe ab. Bitte reinige das Thermometer und desinfiziere es gründlich. Benutze dieses Fieberthermometer auch nur für deinen Hund.


Wie senkst du das Fieber?

Ganz ähnlich wie du Fieber bei dir selber senken würdest! Auf keinen Fall herumtollen oder sportliche Aktivitäten durchführen. Der Besuch bei einem Tierarzt sollte auf der Agenda stehen. Viel Flüssigkeit reichen und ihm ausnahmsweise sein Lieblingsfutter servieren. Ähnlich wie bei uns Zweibeinern helfen kalte Umschläge, damit das Fieber sinkt. Diese werden in den Nacken gelegt oder seine Beine damit eingewickelt.


Das könnte auch hilfreich sein:

Wenn der Hund Rattengift verschluckt hat >

Theobrominvergiftung bei Hunden >

Vergiftung durch Zwiebeln >

Schokoladenvergiftung >

Erste Hilfe beim Hund wenn eine Vergiftung vorliegt >


Werbung