Rettungshund
6. November 2018
Rüde
6. November 2018

Rassehund

Rassehund

Rassehund

Die Zugehörigkeit zu einer Rasse.


Ist ein Hund, der nach den Richtlinien des kynologischen Dachverbandes, der über mehrere Generationen von Vorfahren der gleichen Hunderasse gezüchtet wurde. Kynologie bezeichnet die Lehre von Rassen, Pflege, Verhalten, Erziehung und Zucht von Haushunden.

Meistens werden Rassehunde in Zuchtverbänden gezüchtet und in ein sogenanntes Zuchtbuch eingetragen. Durch Ahnentafeln des jeweiligen Zuchtverbands wird die Zugehörigkeit zu einer Rasse in Papiere dokumentiert.

Werbung

Aus diesen Papieren geht dann hervor, dass diese Rassehunde über viele Generationen hinweg in Reinzucht gezogen wurden. Dadurch wird eine hohe Stabilität der jeweiligen Rasse gewährleistet, so dass die Nachkommen mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Rassestandard entsprechen. Als Reinrassig wird ein Rassehund bezeichnet, wenn er die wesentlichen Rassemerkmale seiner Rasse trägt und diese regelmäßig vererbt werden.


Werbung