Welcher Hund braucht wenig Auslauf?
Welcher Hund braucht wenig Auslauf?
19. Juni 2019
Familienhund
19. Juni 2019

Shampoo für den Hund

Kein Menschenshampoo für die Hundefellpflege verwenden !


Welcher Hundebesitzer kennt das nicht? Ein fröhlicher Spaziergang mit dem geliebten Vierbeiner und auf einmal ist er weg. Aufgeregt wird nach ihm gerufen und mit viel Glück taucht er auch sogar von alleine wieder auf. Nur wie ist die Frage. Er hat sich im Schlamm gewälzt oder noch viel schlimmer in Menschenkacke. Als Besitzer stellt man sich ganz klar die Frage, wie bekomme ich bitteschön diesen Dreck bzw. den Gestank weg?
Der schnellste und der einfachste Weg das gut duftende Familienshampoo zu verwenden oder auf dem Heimweg ein Babyshampoo zu erwerben, denn letzteres ist sehr sanft und pfleglich zur Babyhaut also kann es dem Hund auch nicht schaden. Leider sind diese Shampoos, egal ob für einen Erwachsenen oder für ein Baby, schädlich für die Hundehaut. Sie unterscheidet sich prägnant zur menschlichen Haut.


Unterschiede zur menschlichen Haut:

  • ph-Wert der Hundehaut liegt bei 7,5 (ph-Wert menschlicher Haut bei 5,5)
  • Hundehaut regeneriert sich schneller
  • Die Oberhaut der Hundehaut hat nur 3 bis 5 Schichten (Mensch 10 bis 15 Zellschichten)
  • Besitzt in den meisten Körperregionen keine Schweißdrüsen (Gegensatz zum Mensch)
  • Fellwechsel zu den Jahreszeiten

Im Normalfall sind die Shampoos für uns Zweibeiner ph-hautneutral also für den menschlichen ph-Wert von 5,5 produziert worden. Der Sinn liegt darin, dass die Hautflora und die Hautbarriere nicht angegriffen werden. Die Shampoos für einen ph-Wert von 5,5 trocknen die Hundehaut aus und zerstören dadurch die schützende Hautflora des Hundes. Deswegen sind im Fachhandel spezielle Hundeshampoos zu erwerben. Bitte darauf achten, dass diese keinen starken Eigengeruch haben. Am besten geeignet sind hautberuhigende Shampoos für eine milde Reinigung der Hundehaut.

Werbung

Darauf sollten Sie achten:

  • Hypoallergen und parfümfrei
  • Geruchshemmend
  • Entfilzend
  • Weißes oder dunkles Fell
  • Anwendung bei trockener oder zu Hautinfektionen neigender Haut
  • Allergien

Shampoos, auf denen diese Auszeichnungen zu finden sind, sind auf alle Fälle getestet. Leidet der Hund an Hautkrankheiten sollte Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden, welches Shampoo für den Vierbeiner eignet. Ist der Hund also stark verdreckt, so legen Sie auf alle Fälle in die Badewanne eine Antirutschmatte. Damit schmälern Sie die Gefahr, dass der Hund ausrutscht bzw. sich beim Abduschen verletzt. Das Wasser sollte in jedem Falle lauwarm sein. Den Hund bitte nicht Trockenföhnen. Das Baden des Hundes bitte nur nach dringendem Bedarf durchführen.


Das könnte auch hilfreich sein:

Bürsten und Kämmen von Hunden >

Den Hund trimmen? >

Fellwechsel / Haarwechsel bei Hunden >

Schmuddelwetter mit dem Hund >

Gassigehen wenn es regnet >

Wie reinige ich meinen Hund richtig? >


Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm