Charakter von Hunden
22. Oktober 2018
Calendula/Ringelblume beim Hund
22. Oktober 2018

Carotin für den Hund

Für was ist Carotin gut?


Carotine bedeutet auf Latain carota und auf Deutsch Karotte. Carotin wird demnach aus Karotten hergestellt und ist ein Nahrungsergänzungsmittel.


Einsatzgebiete:

  • Unterstützt beim Hund die Farbpigmentierung (rotbraun)
  • Bio
  • Lagert Pigmente beim Hund ein
  • Hoher Provitamin A – Beta-Carotin-Gehalt

Carotin gibt es als Pulver, Es sorgt bei bestimmten Hunderassen für die rötliche Haut- und Fellfärbung. Das Pulver bzw. Granulat wird mit Wasser verrührt und über oder unter das Futter gemischt. Die Intensivierung der Farbe wird ca. nach zwei Wochen sichtbar.

Werbung
Doctor Bark - 2 Sitz Autodecke für die Rückbank

Bei folgenden Hunden wird eine schönere Farbe durch Carotin sichtbar:

  • Irish Setter
  • Cocker Spaniel
  • Boxer
  • Bordeaux Dogge
  • Irith Terrier usw.

Carotin auch Vitamin A (Retinol) genannt, stimmuliert die Zellen des Hunde und regt den Stoffwechsel an. Carotin kann über Pflanzen aufgenommen werden und der Körper verwandelt dieses in Vitamin A.


Das könnte auch hilfreich sein:

Schwarzkümmelöl für Hunde >

Calendula/Ringelblume beim Hund >

Kerbel für den Hund >

Bierhefe für den Hund >

Chia Samen für Hunde >

Dill für den Hund >

Kamille für den Hund >

Karotten als Hilfe >

Flohsamen für Hunde >

Natürliches Flohspray >


Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank