hundemagazin.info-beitrag-schweisshunde-bei-der-jagd-v2
Schweißhunde
6. November 2018
Schwimmweste für Hunde
6. November 2018

Schwarzkümmelöl für Hunde

Vielen Hundebesitzern ist der Einsatz des Schwarzkümmelöls nicht geläufig.


So ist es doch ein natürliches Mittel gegen Plagegeister wie Flöhe und Zecken.

Werbung

Vorbeugend kann man das Mittel ins Futter oder ins Wasser mischen. Zehn Tropfen als Beigabe reichen bereits vorbeugend aus. Etwa 1 mg Schwarzkümmelöl pro Kilogramm Körpergewicht des Hundes gilt als Faustregel.

Werbung

Das Mittel kann auch ins Fell getropft werden. Die Plagegeister werden durch den Geruch des Mittels ferngehalten. Wurde bei Ihrem Vierbeiner jedoch Borreliose festgestellt, hilft nur eine schulmedizinische Behandlung.

Ein glänzendes und weiches Fell erhält der Hund, wenn man das Schwarzkümmelöl auf der Fellbürste verteilt und damit das Fell bürstet.

Das beste kaltgepresste Schwarzkümmelöl ist das Nigella sative aus Ägypten. Dieses verfügt über einen sehr hohen Anteil an positiven Wirkstoffen. Deshalb sollte man beim Kauf darauf achten, dass es kein Mischöl ist.


Das könnte auch hilfreich sein:

Calendula/Ringelblume beim Hund >

Kerbel für den Hund >

Bierhefe für den Hund >

Carotin für den Hund >

Chia Samen für Hunde >

Dill für den Hund >

Kamille für den Hund >

Karotten als Hilfe >

Flohsamen für Hunde >

Natürliches Flohspray >


Werbung
Doctor Bark - 2 Sitz Autodecke für die Rückbank