Komondor
17. Juni 2020
Beauceron
19. Juni 2020

Griffon Belge

Griffon Belge


Der rauhaarige Vierbeiner fühlt sich in einer Stadtwohnung mit seinem Lieblingsmenschen wohl und wird gern als Begleit- und Familienhund eingesetzt.

Die Hunderasse stammt ursprünglich aus Belgien. Sie wurden dort „Smousie“ genannt. Sie gehören zu den Zwerggriffons und erfreuen sich besonders in den skandinavischen Ländern, in England und auch in den USA besonderer Beliebtheit. Im deutschsprachigen Raum gilt diese Hunderasse als Geheimtipp.

Die Hunde sind sehr rauhaarig und besitzen einen im Vergleich zum Rest des Körpers gesehenen großen Kopf. Die Griffon Belge wurden mit einem Mops und einem rubyfarbenen King Charles Spaniel gekreuzt. Daraus entstanden drei verschiedenen Zwerg-Griffon-Typen, die miteinander problemlos verpaart werden können. Griffon bedeutet im Übrigen: „rauhaarig“, welches das wichtigste Merkmal dieser Rasse darstellt.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Diese Hunderasse gehört zu der Gruppe der Zwerggriffons. Ursprünglich wurden diese Vierbeiner in Belgien gezüchtet und sie gehören zu den Begleit- und Familienhunden. Sie begleiteten früher die Postkutschen und bekämpften erfolgreich Nagetiere.

Der Griffon Belge ist ein putziger, verspielter und unerschrockener Hund, der keine Angst vor Fremden oder größeren Hunden aufzuweisen hat. Im Gegenteil wird er seine Familie vor großen Hunden verteidigen. Der quirlige Vierbeiner liebt das Spielen mit Kindern. Deswegen eignet er sich auch vorzüglich als Familienhund. Mit anderen Haustieren verträgt er sich gut. Zu seinen sonstigen Eigenschaften zählt noch, dass er weder aggressiv oder streitsüchtig ist. Die Hunderasse ist sehr unkompliziert und menschenbezogen. Dadurch lassen sich die Griffon Belge auch einfach erziehen. Nicht zu vergessen wäre noch, dass es ein sehr neugieriger Zeitgenosse ist.


Auslauf:

Der Griffon Belge zählt zu den anspruchslosen Vierbeinern. Die Haltung ist in einer Stadtwohnung sowie auf dem Lande möglich. Er benötigt keinen stundenlangen Auslauf vielmehr reicht ihm auch ein Gang um den Häuserblock völlig aus. Selbstverständlich freut sich ein Hund dieser Rasse auch über einen längeren Spaziergang mit seinem Lieblingsmenschen. Da es sich um intelligente Hunde handelt, dürfen ihm auch gern kleinere Aufgaben übertragen werden, damit er sich nicht langweilt.


Pflege:

Der Aufwand für die Pflege des Felles bei dem Griffon Belge ist gering. Ein regelmäßiges Bürsten in der Woche reicht völlig aus und zwei bis drei Mal im Jahr sollte das Fell getrimmt werden. Auf die Benutzung eines Shampoos beim evtl. Baden muss weitestgehend verzichtet werden, weil dieses die raue Struktur des einzigartigen Fellkleides zerstören kann. Eine komplikationslose Geburt von Jungen ist kaum möglich, da diese Rasse einen relativ großen Kopf besitzt, welches die Geburt erschweren kann. Meist kommen die Welpen nur durch einen Kaiserschnitt auf die Welt.


Griffon Belge:

  • Gewicht: 2,5 – 5,5 kg
  • Rückenlänge: 20 – 25 cm
  • Widerristhöhe: 21 – 28 cm
  • Herkunftsland: Belgien
  • Lebenserwartung: 10 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: normal
  • Bewegungsdrang: normal
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Besonderheiten: Welpen kommen meist durch Kaiserschnitt auf die Welt