Airedale Terrier
6. Februar 2020
Lancashire Heeler
12. Februar 2020

Klein- und Mittelpudel

Rasseportrait Klein- und Mittelpudel


Der liebevolle und intelligente Pudel eignet sich perfekt zum Familienhund

Die Hunderasse stammt ursprünglich aus Frankreich. Das Wort Pudel leitet sich vom altdeutschen Wort „pudeln“ ab, was bedeutet im Wasser zu planschen. Früher apportierten sie Wassergeflügel bevor sie Ende des 18. Jahrhunderts als Gesellschaftshund im Herkunftsland Frankreich eingesetzt wurden. Der Pudel wurde zum modischen Begleithund für die Damen der feinen Gesellschaft.

Der fröhliche Allrounder besitzt Hängeohren und verfügt über einen athletischen Körperbau mit einer hohen Rute. Seine schmale Schnauze sticht ganz keck aus dem süßen Gesicht hervor. Die Fellstruktur des Pudels ist wollig, gekräuselt und fein. Die Hunde haaren kaum. Zu erwerben gibt es diese Rasse in den Farben Schwarz, Braun, Weiß, Grau, Rötlich und Apricot. Es existieren auch zweifarbige Pudel, welche allerdings nicht vom FCI anerkannt worden sind.


Werbung

Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Pudel wird als eine Mischung aus Intelligenz, Freundlichkeit, arbeitsam, Gelehrigkeit und als fröhlicher Geselle beschrieben. Er ist auf seine Menschen fixiert und mag an Allem teilhaben. Durch seine Eigenschaften eignet er sich als Gesellschafts-, Blinden-, Schutz- und Gebrauchshund. Das lockige Kerlchen liebt es im Mittelpunkt zu stehen und erhält sehr gern Anerkennung.

Die Hunderasse benötigt keine aufwendige Erziehung, da sie aufgrund ihrer Intelligenz sehr aufnahmefähig sind. Allerdings brauchen sie eine Auslastung und erfreuen sich an wechselnden Anregungen. Als Joggingpartner an ihrer Seite oder durch Hundesport (z.B. Agility) wird er ausgelastet sein und keinen Unsinn anstellen. Die Pudel fühlen sich auch in einer Stadtwohnung wohl. Bitte sichern Sie ihren Balkon ab, denn die neugierigen Hunde kennen keine Grenzen.


Auslauf:

Alle Hunde benötigen Auslauf sowie der Pudel auch. Allerdings werden sie keinen Halbmarathon laufen, sondern ein normaler Spaziergang trifft eher ihren Geschmack. Pudel brauchen eine geistige Förderung. Zweckdienlich wäre Hundesport. Sie apportieren sehr gern und bringen mit einem antrainierten Kommando Gegenstände zurück. Tatsächlich studieren sie liebend gern Kunststücke ein.


Pflege:

Der Pudel bedarf einer aufwendigen Pflege. Die Lockenpracht des Felles muss täglich gebürstet werden. Selbst das Baden dieser Hunderasse sollte regelmäßig erfolgen. Alle zwei Monate ist der Besuch eines Hundefrisörs notwendig, damit das Fell getrimmt werden kann.


Klein- und Mittelpudel:

  • Gewicht: bis 19 kg
  • Rückenlänge: 30 – 35 cm
  • Widerristhöhe: 35 – 45 cm
  • Herkunftsland: Frankreich
  • Lebenserwartung: 14 – 17 Jahre
  • Pflegeaufwand: hoch
  • Zeitaufwand: normal
  • Bewegungsdrang: normal
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Besonderheiten: liebevoller Hund, Baden und Trimmen ein „Muss“

Agility mit Hunden >

Sport >


Werbung