Greyhound
30. März 2020
Eurasier
2. April 2020

Dalmatiner

Dalmatiner


Ein liebenswerter und energiegeladener Vierbeiner.

Diese bildschönen Hunde sollen ursprünglich aus Dalmatien stammen, einer kroatischen Küstenregion. Es gibt andere Theorien, die besagen, dass bereits in ägyptischen Pharaonengräbern Zeichnungen von Dalmatinern gefunden wurden bzw. von ähnlich aussehenden Hunden. Sie sollen via Griechenland zum westlichen Mittelmeer gelangt sein.

Allerdings lässt sich die Herkunft nicht ganz genau klären. In zahlreichen Theorien wird spekuliert, dass die Dalmatiner auch aus Italien, England, Nordindien oder sogar aus der Türkei stammen. Auf griechischen Fresken finden sich Abbildungen von getupften Hunden, die vor mehr als 1000 Jahren gelebt haben. Aus alten Geschichtswerken geht hervor, dass der Dalmatiner als Türkischer Hund, Petit Danois, Türkischer Hund, Bengalische Bracke und Tigerhund bekannt war. Dieser charakteristische schwarz-weiße Hund existierte bereits im Mittelalter.

Seit Ende des Mittelalters fand der Dalmatiner als beschützender Begleithund von Kutschen in europäischen Adelshäusern und höheren Gesellschaftsschichten seinen Einsatz. In Amerika begleitete der Dalmatiner Feuerwehrwägen unter Bellen, was einer lebenden Sirene gleichkam.

Ab dem 19. Jahrhundert wurden die Dalmatiner in Reinzucht gezüchtet und als eigenständige Hunderasse anerkannt. Im Jahre 1890 wurde der erste einheitliche Standard aufgestellt. Im Laufe der Jahre verloren die Vierbeiner ihren Status als Kutschenbegleithunde, aber sie gehören mittlerweile zu einem der beliebtesten Familienhunde.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Am wichtigsten sind dem Dalmatiner die Nähe zu seiner Familie und sein unbändiger Bewegungsdrang.Der in seinen vier Räumen ruhige und verschmuste Hund läuft im Freien zur Hochform auf, d.h. das der lebhafte Dalmatiner eine enorme Ausdauer besitzt. Die Vierbeiner gehören zu den sportlichen und aktiven Hunden. Sie können ihren Hundebesitzer stundenlang mit viel Freude beim Joggen, Wandern und Reiten begleiten.


Weitere mögliche Beschäftigungsarten:

  • Apportieren
  • Ausgiebige Spaziergänge im Wald
  • Schwimmen
  • Clickern
  • Suchspiele
  • Dog Dance usw.

Die liebenswerten Vierbeiner sind wahre Ausdauersportler. Sie besitzen wahre Lebensfreude und befinden sich gern in Gesellschaft von ihrer Familie oder auch mit anderen Tieren. Sie lieben Kinder und möchten gern beschäftigt werden. Für eine Zwinger oder Außenhaltung sind die gefleckten Hunde nicht geeignet. Sie gelten als sensibel und ziehen sich bei Spannungen in der Familie zurück. Auf Strenge reagieren sie kaum eher auf Lob und Anerkennung. Vermeiden Sie zu viel Druck, da der sonst eher gutmütige Dalmatiner zu eigenständigem Handeln neigt.


Auslauf:

Die Dalmatiner brauchen sehr viel Bewegung. Ein normaler Spaziergang ist nicht ausreichend und ein Garten ersetzt ebenso keinen Spaziergang. Eine mehrstündige Auslastung durch Gassirunden bzw. Hundesport sind erforderlich. Die gefleckten Vierbeiner begleiten ihren Hundebesitzer liebend gerne beim Joggen, Wandern oder Reiten. Die Vierbeiner sind verspielt und lassen sich auch für Suchspiele begeistern. Sie benötigen engen Familienkontakt. Eine Ausbildung zum Rettungshund ist aufgrund ihrer positiven Eigenschaften möglich.


Pflege:

Ein Dalmatiner friert aufgrund seines dünnen Felles sehr schnell. Das tägliche Bürsten mit einem Gummistriegel ist absolut ausreichend. Die Hunde haaren das ganze Jahr über. Daher ist es wichtig, die losen Haare zu entfernen. Dadurch wird vermieden, dass sich diese im Teppich oder in den Polstermöbeln festsetzen.

Die Hunde dieser Rasse haben oft ein gestörtes Harnsäuretransportsystem, weshalb sich oft bei ihnen Harnsteine bilden. Dem kann vorgebeugt werden, indem auf eine purinarme Ernährung geachtet wird. Der Gehalt von Purin ist besonders in Fisch, in Innereien und Hefe sehr stark. Daher sollte unbedingt mit dem Tierarzt eine entsprechende Ernährung abgesprochen werden.


Dalmatiner:

  • Gewicht: 50 kg
  • Rückenlänge: 65 – 70 cm
  • Widerristhöhe: 50 – 61 cm
  • Herkunftsland: Kroatien
  • Lebenserwartung: 10 – 13 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: normal
  • Besonderheiten: neigt zu Harnsteinen, geringe Fellpflege, friert schnell