Flat Coated Retriever
30. März 2020
Dalmatiner
2. April 2020

Greyhound

Rasseportrait Greyhound


Der Greyhound, der Flitzer unter den Windhunden, liebt ein gemütliches, ruhiges Zuhause und braucht Zeit zum Chillen.

Der Greyhound ist eine britische Hunderasse, die zu den Windhunden zählt. In der Vergangenheit wurden sie als Jagdhunde aufgrund ihrer enormen Geschwindigkeit eingesetzt. Für die Niederwildjagd in Spanien, Portugal Irland Pakistan und im Westen der USA werden die Windhunde auch weiterhin dafür eingesetzt.
Die Hunde laufen in der heutigen Zeit auf der Bahn bei Hunderennen, da sie auf Geschwindigkeit gezüchtet werden und sie erreichen sogar bis zu 85 km/h. Letztere Angabe ist nur die Spitzengeschwindigkeit, die sie allerdings nur kurzzeitig durchhalten können. Aber im Durchschnitt laufen sie bis ca. 65 km/h.
Aufgrund ihres schmalen Körperbaus, wozu ihr langer und schmaler Kopf gehört, strahlen sie eine enorme Energie und Schnelligkeit aus. Ihre Läufe sind sehr lang und ihr Körper wendig. Ihr Fell ist kurz, dicht und fein. Im Winter benötigen sie daher einen Schutz vor Kälte und im Sommer vor der unbarmherzigen Hitze. Käuflich sind sie in den Farben Schwarz, Rot, Blau, Sandfarben, Gestromt, bräunliches Rotgelb und Weiß.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Ein Greyhound zählt zu den Sprintern unter den Hunden. Dieser kann auf Rennbahnen beobachtet werden. Im Widerspruch dazu führen sie ein ruhiges Leben als Haushund und können stundenlang gemütlich vor sich hin chillen. Ihrem Schlafbedürfnis können sie schon mal 16 Stunden am Tag nachkommen.
Neben ihren Leistungen auf den Rennbahnen dieser Welt, benötigen sie die Nähe zu ihrer Familie. Die Greyhounds sind sehr menschenbezogen und leben in ihren sozialen Kontakt auf. Muss der ruhige Hund aufgrund der beruflichen Situation des Halters am Tag einige Stunden alleine bleiben, so gewöhnt ihn langsam an diese Situation. Allerdings kann der gemütliche und ruhige Greyhound problemlos mit ins Büro, ins Restaurant usw. genommen werden.
Die Art des Greyhounds verhilft dem Vierbeiner zu einem angesehenen Begleithund für jeden Hundebesitzer. Aggressionen sind dem gutmütigen Greyhound fremd. Die Hunde dieser Rasse haaren sehr wenig, was ihn für Putzteufel zu einem wahren Jackpot macht. Ein weiteres Plus auf der Liste: Die Hunde riechen kaum.

Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm

Auslauf:

Aufgrund ihrer Körpergröße reicht eine Stadtwohnung mit wenigen Auslaufmöglichkeiten nicht aus. Der Greyhound ist ein leidenschaftlicher Jäger und Läufer. Ideal wäre ein großer Garten, indem der Vierbeiner nach Herzenslust frei toben und rennen könnte. Allerdings muss das Grundstück eingezäunt sein, denn aufgrund seines angeborenen Jagdinstinkts wird er bei Sichtung eines Beutetieres nicht zu halten sein.
Bei Spaziergängen läuft es sich mit dem Windhund an der Leine entspannter, denn auch hier kann er auf einmal weg sein. Falls Verlass und Gehorsam bei Rückrufen besteht, kann der Hund natürlich freilaufen. Die Hunde benötigen neben ausgiebigen Spaziergängen, die Möglichkeit ihrem Bedürfnis nach schnellem Laufen nachgehen zu können. Es macht hier absolut Sinn, sich bei einem Windhund-Verein anzumelden. Diese sind bestens geeignet, dass sich der Hund beim Laufen verausgaben kann (z.B. Rennstrecken mit Attrappen).


Pflege:

Wer sich für einen Greyhound entscheidet, muss wissen, dass sich die Pflege dieses tollen Hundes als sehr gering herausstellt. Aufgrund seines kurzen und dünnen Felles reicht ein einmaliges Bürsten in der Woche zu. Die Bürste kann auch durch einen Noppenhandschuh ersetzt werden, der die abgestorbenen Haare entfernt. Die Hunde dieser Rasse frieren schnell und im Winter sollte das Augenmerk auf den Pfoten des Vierbeiners liegen. Diese sind aufgrund des Streusalzes sehr empfindlich und sollten mit lauwarmem Wasser abgebraust werden.


Greyhound:

  • Gewicht: 26 – 40 kg
  • Rückenlänge: 60 – 70 cm
  • Widerristhöhe: 68 – 71 cm
  • Herkunftsland: Ägypten,Griechenland,Patronat,Großbritannien
  • Lebenserwartung: 10 – 12 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: normal
  • Besonderheiten: geringe Fellpflege, hoher Bewegungsdrang, aggressionslos


Das könnte auch hilfreich sein:

Windhund >

Irish Wolfhound >

Coursing – die Sportart für Windhunde > 

Whippet > 

Deutsche Dogge >


Werbung