Lavendel für Hunde
5. November 2018
Hundesportart Leistungshüten
Hundesportart Leistungshüten
5. November 2018

Löwenzahn für Hunde

Ist Löwenzahn gesund für den Hund?


Die meisten Menschen kennen den Löwenzahn. Vor allem bei Kindern ist die Pflanze sehr beliebt. Wer hat nicht früher die Samen der Pusteblume durch einen kräftigen Puster gern durch die Luft wirbeln sehen?

Was viele allerdings nicht wissen, wie gesund der Löwenzahn ist. Im Wonnemonat Mai verwandelt der Löwenzahn alle Wiesen in ein gelbes Kornblumenfeld. Im Herbst speichert die Pflanze alle Mineralstoffe in der kräftigen Pfahlwurzel.

Werbung

Einsatz:

  • Bei Appetitlosigkeit
  • bei Völlegefühl
  • Blähungen
  • Leberproblemen
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Bei Harnwegsinfektionen
  • Zur Entgiftung des Körpers
  • Bei Hautproblemen
  • Bei Warzen

Inhaltsstoffe des Löwenzahns:

  • Taraxin
  • Triterpene und Flavonoide
  • Inulin
  • Hoher Gehalt an Kalium
  • Vitamin C
  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Kalium
  • Mineralsalze uvm.

Die Löwenzahnwurzel wird als Pulver gemahlen und über das Futter gegeben. Als frische Kräuterbeigabe verwendet man die Blüten und Knospen. Diese sind sehr hilfreich zur Regeneration und Steigerung der Vitalität des Hundes. Auf eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr bei der Gabe von Löwenzahn ist zu achten.


Das könnte auch hilfreich sein:

Dürfen Hunde Spinat essen? >

Dürfen Hunde Garnelen fressen >

Flohsamen für Hunde >

Ingwer für den Hund >

Eier für Hunde >

Pasta für Hunde >

Basilikum für Hunde >

Nassfutter für Hunde >

Trockenfutter für Hunde >

Verbotene Lebensmittel für Hunde >


Werbung