English Toy Terrier
7. November 2019
Golden Retriever
7. November 2019

Foxterrier

Rasseportrait Foxterrier


Der Foxterrier ist ein mit Intelligenz versehener und temperamentvoller Hund

Der seit 1876 vom Kennel Club registrierte Foxterrier wird in zwei Rassen unterschieden: den Glatthaar-Foxterrier und den Drahthaar-Foxterrier. Um 1880 nach Deutschland exportiert, wurde er hier vom Prinzen Albrecht zu Solms-Braunfels weiter gezüchtet. Beide Hunderassen eignen sich hervorragend für die Jagd, besonders auf Fuchs- (engl. fox) und Dachs- bis hin zur Wildschweinjagd.

Die beiden Foxterrier unterscheiden sich lediglich von der Fellstruktur. Der Aufbau der Knochen und sogar die Farben des Felles sind gleich. Der Glatthaar-Foxterrier besitzt ein glattes, eng anliegendes Fell. Wohingegen das Fell des Drahthaar-Foxterriers dicht und eher borstig ist. Die Farben des Felles sind meist weiß mit schwarz oder lohfarben. Der Körperbau zeigt eher eine quadratische Form mit V-förmig und abgeknickten Ohren. Die Rute steht kerzengrade nach oben.

Werbung

Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Foxterrier benötigt eine durchsetzungskräftige Hand. Den Charakter eines Foxterriers würde man wie folgt beschreiben:

  • Willensstark
  • Temperamentvoll
  • Ausgeprägter Jagdtrieb
  • Unerschöpfliche Ausdauer
  • Hohe Intelligenz
  • Sehr lebhaft
  • Sehr aufnahmefähig
  • lernwillig

Aufgrund dieser vorgenannten Charaktereigenschaften benötigt ein Hundebesitzer Erfahrung im Umgang mit Hunden. Ein Foxterrier wird immer versuchen, im Haus die Führungsrolle zu übernehmen. Daher sollte hier Konsequenz groß geschrieben werden. Damit der Vierbeiner sein überschüssiges Temperament gedrosselt bekommt, benötigt er einen körperlichen Ausgleich aufgrund seiner unerschöpflichen Ausdauer.

Foxterrier sind sehr gute Begleithunde, da ihnen eine sehr hohe Intelligenz zugeschrieben wird. Die Vierbeiner benötigen eine Aufgabe. Sie lieben ihre Hundebesitzer und sind bei Auslastung sehr umgänglich im Umgang mit Kindern. Die Empfehlung geht allerdings soweit, dass der Kontakt zu Kindern immer unter Aufsicht erfolgen sollte. Viele Züchter geben ihre Welpen nur in Hände von erfahrenen Hundehaltern und an Jäger ab. Der Besuch einer Welpenschule wäre sehr hilfreich.


Auslauf:

Aufgrund seines ausgeprägten Jagdtriebes und seiner unerschöpflichen Energiebenötigt er Beschäftigung und genügend Auslauf. Ausgiebige Spaziergänge sind ein „Muss!“


Pflege:

Meist wird das Fell eines Foxterriers auf die Länge von 2 bis 4 Zentimeter getrimmt. Die Pflege hängt von der Fellbeschaffenheit ab. Die Glatthaar-Ausführung ist pflegeleicht und Bedarf nur beim Fellwechsel einer Unterstützung. Der Drahthaar-Foxterrier muss regelmäßig sein Fell trimmen lassen.


Foxterrier:

  • Gewicht: 6,8 – 9,5 kg
  • Rückenlänge: 38 – 45 cm
  • Widerristhöhe: 36 – 40 cm
  • Herkunftsland: Großbritannien
  • Lebenserwartung: 12 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: normal
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: furchtlos, ausgeprägter Jagdtrieb, Hundebesitzer benötigen Erfahrung

Übersicht aller von der FCI anerkannte Terrier-Rassen >



Werbung