Bearded Collie - Hunderasse
Bearded Collie
24. Juni 2020
Shiba Inu - Hunderasse
Shiba Inu
2. Juli 2020

Zwergspitz

Zwergspitz - Hunderasse

Zwergspitz - Hunderasse

Rasseportrait Zwergspitz


Der mitunter lautstark, bellende Zwergspitz liebt seine Bezugsperson und freut sich über jede Art von Beschäftigung

Der Pomeranian (Zwergspitz) stellt streng betrachtet keine eigene Rasse dar, sondern ist die Miniaturausgabe des Deutschen Spitzes. Die Zucht der Miniversion des Spitzes begann erst in den letzten Jahrzehnten. Die ersten kleinen Spitze erblickten angeblich vor ca. 200 Jahren in Pommern (im englischen Pomeranian) das Licht der Welt. Der Name Pomeranian lässt sich daher vom Herkunftsort ableiten.

Die Zwergspitze sind nach dem gültigen FCI-Standard ca. 20 cm groß. Großer Beliebtheit erfreuen sich die kleinen Zwerge besonders in den USA und Großbritannien. Dort sind sie unter dem Namen „King of Toys“ bekannt. Übersetzt bedeutet das: „König der Schoßhunde.“ In Deutschland interessieren sich mittlerweile immer mehr Menschen für die kleinen Pomeranians. Es gibt sie in den Farben Schwarz, Orange, Weiß und Braun zu erwerben.

Werbung

Wesensbeschreibung/Charakter:

Das Selbstbewusstsein von dem kleinen Zwergspitz scheint schier unermesslich. Die Vierbeiner strahlen eine große Selbstsicherheit und Arroganz aus. Vor großen Hunden haben sie keine Angst, denn im Gegenteil sind sie sich über ihre Größe nicht im Klaren. Die Zwergies sind fröhliche, wachsame und nicht aggressive Hunde. Sie lieben ihren Besitzer und verjagen lautstark unbekannte Besucher. Allerdings bellen sie auch zur Begrüßung oder vor lauter Freude, welches auf Dauer zum Ärgernis der Nachbarn werden kann. Hellhörigkeit wäre hier fehl am Platz.

Bereits im Welpen-Alter sollte das Alleinbleiben von mehreren Stunden geübt werden. Erst im Erwachsenen-Alter damit zu beginnen, könnte sich schwierig gestalten. Die Hunde gehören zu den Vierbeinern, die nicht gern alleine sind. Außerdem muss eine frühe Sozialisierung zu anderen Hunden/Tieren erfolgen. Bereits im Alter von ein paar Wochen darf/sollte der Zwergspitz an Welpenspielstunden teilnehmen und/oder eine Hundeschule besuchen. Damit kann dem übertriebenen Selbstbewusstsein anderen Hunden gegenüber entgegengewirkt werden. Ein Zwergspitz lernt sehr schnell.


Auslauf:

Ein Zwergspitz sitzt auf keinen Fall lieber auf der Couch. Er liebt Wanderungen und ist durchaus genügsam, sich bei schlechtem Wetter mit einer kleineren Gassi-Runde zufrieden zu geben. Seine handliche Größe bietet den Vorteil, ihn über Treppen oder auch in Öffentlichen Verkehrsmittel kurz zu tragen. Trotz seiner geringen Körpergröße bereitet dem kleinen Vierbeiner sogar Hundesport Spaß. Agility, Klickertraining und Ballspiele sind einige Sportarten, die ihm große Freude bereiten.


Pflege:

Das plüschige Fell des Zwerges erfordert eine regelmäßige Fellpflege. Optimal wäre es, zweimal in der Woche eine intensive Fellpflegestunde einzubauen. Dabei bürsten Sie das Fell gegen den Strich und das sehr gründlich. Kontrolltermine beim Tierarzt dürfen nicht vergessen werden. Der Zahnstein lässt sich mit einer speziellen Hundezahnpasta und einer Hundezahnbürste entfernen. Der Zwergspitz sollte an Pflegerituale bereits im Welpenalter gewöhnt werden.


Zwergspitz:

  • Gewicht: 1,9 – 3,5 kg
  • Rückenlänge: 30 – 38 cm
  • Widerristhöhe: 18 – 22 cm
  • Herkunftsland: Deutschland, Polen
  • Lebenserwartung: 12 – 16 Jahre
  • Pflegeaufwand: normal
  • Zeitaufwand: normal
  • Bewegungsdrang: normal
  • Erziehungsaufwand: leicht
  • Besonderheiten: leicht zu tragen, guter Begleithund, bellt lautstark

> Familienhund


Werbung