Kooikerhondje - Hunderasse
Kooikerhondje
8. Juli 2020
Appenzeller Sennenhund - Hunderasse
Appenzeller Sennenhund
14. Juli 2020

American Staffordshire Terrier

American Staffordshire Terrier - Hunderasse

American Staffordshire Terrier - Hunderasse

Rasseportrait American Staffordshire Terrier


Der treue Am. Staffordshire zählt zu den Listenhunden, welche in den Niederlanden und in Dänemark von der Straße weg euthanasiert werden.

Die Hunderasse zählt in vielen Bundesländern zu den Listenhunden, die für die Haltung und Auslauf eine besondere Genehmigung erfordern. Die Hunde zählen zu einer jungen Hunderasse aus den USA, in der sich die Ahnen von Terriern und vor allem den alten Bulldoggen vereint haben. In England und Nordamerika fanden bis in die Antike hinein Hundekämpfe statt. Dort kämpften die Englischen Bulldogs gegen Bullen. Die Hunde ähnelten am stärksten dem heutigen American Staffordshire Terrier.

Die Tierkämpfe sind offiziell verboten und werden doch noch illegal in den USA fortgeführt. Im 19. Jahrhundert war die Hochburg in Black Country Mittelenglands auch Staffordshire genannt. Dort fanden dann Kreuzungen der Bulldogge (wegen der Kampfkraft) und Terriern (wegen der Schärfe) statt, um unkontrollierbare Kampfmaschinen zu erhalten.

Werbung

Der American Staffordshire ist ein mittelgroßer, eleganter und kräftiger Hund. Er besitzt ein kurzes und glänzendes Fell. Der erste Standard wurde im Jahre 1936 veröffentlicht und festgelegt. Im Jahre 1972 fand eine zweite Namensänderung in AmericanStaffordshire Terrier statt. Die Hunde benötigen sehr viel Auslauf und Bewegung. Als Wachhund eignen sie sich besonders gut.

Noch heute wird die Hunderasse vom „AmercanStaffordshire Terrier Club ofAmerica“ betreut, die absolute Gegner von Hundekämpfen sind. Im Gegenteil setzen sie eher auf eine Zucht als Familienhund. In Deutschland züchten drei seriöse Vereine diese Hunderasse. Allerdings ist die Nachfrage aufgrund seiner starken gesellschaftlichen Diskriminierung als Kampfhund extrem zurückgegangen.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der American Staffordshire Terrier ist entgegen aller Voreingenommenheit seiner Rasse gegenüber ein ruhiger, aufmerksamer, kräftiger und intelligenter Hund. Folgende Eigenschaften werden ihm außerdem noch zugeschrieben: treu, gutmütig, liebenswürdig, anhänglich und Fremden gegenüber neutral. Die Hunde fanden in den Kampfarenen bei Tierkämpfen ihren Einsatz. Sie gehören zu den missbrauchten Hunderassen und wurden mit einer hohen Kontrollierbarkeit und Reizschwelle extra für den Hundekampf gezüchtet. Achtung bei Reisen in die Niederlande und nach Dänemark!!Dort werden die Tiere von der Straße weg euthanasiert.

Die Hunde wurden in den 90iger Jahren von unseriösen Züchtern und Haltern aggressiv gemacht, wild durcheinander gekreuzt und dann als lebende Waffe missbraucht. Selbst wenn ein Pudel mit einem Amstaff gekreuzt würde, so kann dieser über mehrere Generationen hinweg von unseriösen Haltern oder Züchtern aggressiv gemacht werden. In jedem Fall sind die Hunde nicht Täter, sondern vielmehr handelt es sich um Opfer.

Werden die Amstaffin einer seriösen Zucht vermehrt, so gehen sie meist als Familien- und Begleithunde aus der Züchtung hervor. Die Hunde dieser Rasse beanspruchen ab dem Welpenaltereine konsequente Erziehung. Die Sozialisierung sollte auf der Grundlage einer tiefen Vertrauensbindung stattfinden. Die Amstaffs lieben die Führung durch die starke Hand ihrer Bezugsperson. Kontraproduktiv hingegen wäre, durch Härte Zwangsmaßnahmen durchführen zu wollen. Aufgrund seiner Kraft und Stärke eignen sich eher erfahrene Hundebesitzer für die Haltung dieser Rasse. Der Besuch einer Hundeschule ist ein „Muss“!


Auslauf:

Du unterliegst einem Irrtum, wenn du denkst, dass es bei dieser Hunderasse reicht, gemütlich um den Häuserblock zu laufen. Die Vierbeiner benötigen eine geistige und körperliche Auslastung. Die Hunde nehmen begeistert am Hundesport und zwar aller Art teil. Sie eignen sich vorzüglich als Rettungshunde. Allerdings sollte bei dieser Hunderasse klar sein, wer die Zügel in der Hand hat und das bereits ab dem Welpenalter!


Pflege:

Die Hunderasse ist absolut pflegeleicht. Ein gelegentliches Bürsten reicht tatsächlich aus.


American Staffordshire Terrier:

  • Gewicht: 15 – 17 kg
  • Rückenlänge: 40 – 45 cm
  • Widerristhöhe: 43 – 48 cm
  • Herkunftsland: USA
  • Lebenserwartung: 10 – 12 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: Listenhund, Haltung nur mit besonderer Genehmigung

Listenhunde >


Werbung