Welsh Corgi Pembroke
11. Januar 2021
Kromfohrländer
20. Januar 2021

Rasseportrait Bergamasker Hirtenhund


Der treue und gutmütige Bergamasker ist aufgrund seiner Leichtführigkeit und seiner robusten Gesundheit der perfekte Familienhund.

Der Bergamasker Hirtenhund gehört mit seinen typischen Zotten zu einer der ältesten Hunderassen Italiens. Die genaue Herkunft konnte bislang nicht präzise geklärt werden, aber es wird davon ausgegangen, dass seine Vorfahren vor mindestens 2000 Jahren mit den römischen Soldaten aus dem asiatischen Raum nach Italien gelangten. Schriftlich belegt durch Wanderhirten ist zumindest, dass der Cane da Pastore Bergamasco oder einfach ausgedrückt der „Cane delle Alpri“ ab dem 16. Jahrhundert in den italienischen Alpen beheimatet ist.

Dieser arbeitseifrige Hund machte sich einen guten Namen, da er bedingungslos und treu seinem Hirten diente. Er bewachte sehr zuverlässig und eigenständig große Viehherden und auch seinen Hirten und wehrte mutig sämtliche Angriffen von außen ab. Lange blieben die außerordentliche Fähigkeiten dieser Hunderasse außerhalb von Italien unbekannt. Ein erster Standard wurde im Jahre 1898 formuliert. Jedoch wurden erst Mitte des 20. Jahrhunderts die italienischen Kynologen auf den zotteligen Vierbeiner aufmerksam. Im Jahre 1959 wurden die Vierbeiner vom FCI als Hüte- und Gebrauchshund anerkannt.

Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank

Die Hunde machen mit folgenden Farben auf sich aufmerksam:

  • Unterschiedliche Grauvariationen
  • Einfarbig schwarz
  • Merle-farben
  • Rötlich-braun (falbfarben)
  • Weiße Abzeichen sind möglich

Trotz seiner opulenten Haarpracht, die ihn sehr plump und phlegmatisch Aussehen lässt, ist der Bergamasker ein sehr wendiger und sportlicher Hund. Die Vierbeiner sind ausgezeichnete Wachhunde, die aufgrund ihres opulenten Äußeren Angreifer einschüchtern vermögen. Das Fell hält bei jeder Witterung stand. Die Bergamasker erfreuen sich einer außerordentlichen robusten Gesundheit.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Bergamasker agierte in der Vergangenheit als Hirtenhund und seine ursprünglichen Anlagen treten heute noch positiv hervor. Er liebt seine Bezugsperson (früher Hirte) und ist diesem treu ergeben. Seine Zuverlässigkeit und seine Gutmütigkeit machen ihn zu einem perfekten Familien bzw. Begleithund. Er ist sehr kinderlieb und möchte in seiner Familie integriert sein. Die Vierbeiner sind nicht gern alleine. Gerade das Spielen mit Kindern lassen den energiegeladenen Hund aufblühen.

Aufgrund seiner früheren Anlagen als Hirtenhund haben die Vierbeiner ihren eigenen klugen Kopf. Sie lernen schnell und reagieren absolut zuverlässig. Seine Konzentration und seine damit verbundene Geduld sind enorm. Die Hunde haben einen sehr gutmütigen Charakter. Allerdings besitzen sie eben ihren eigenen Kopf und werden aufgrund dessen auch Tätigkeiten in Frage stellen, was nicht bedeutet, dass sie stur sind.

Der Bergamasker gehört zu den leicht erziehbaren Hunden trotz seines eigenen Kopfes. Er wird auf die Befehle hören, diese aber auch hinterfragen und letztendlich dann eigenständig Entscheiden, ob er diesen ausführt. Für ihn ist das Wichtigste, dass es einen Sinn macht. Am besten gesteht man diesen Hunden also gewisse Freiheiten zu, indem sie auch mal selbstständig Entscheidungen treffen können. Ausgiebige Spaziergänge mit sinnvoller Beschäftigung sollte täglich auf der Agenda des Hundehalters stehen.

Die Hunde erwärmen einem das Herz und sind den Menschen ihrer Familie überaus zugetan. Sie sind Spielgefährte für die Kinder oder bester Freund ihres Halters. Ihrer Aufgabe als Wachhund kommen sie ebenfalls sehr gut nach. Sie sind sehr mutig und stellen sich bei einer eventuellen Bedrohung schützend vor ihre Familie. Der Bergamasker Hirtenhund ist ein durchweg gesunder Rassehund. Hohe Tierarztrechnungen wegen Krankheit sind daher nicht zu befürchten.


Auslauf:

Ein Bergamasker benötigt neben körperlicher auch eine geistige Beschäftigung. Aufgrund ihrer Herkunft als Hirtenhund möchten die Vierbeiner gebraucht werden. Große und ausgiebige Spaziergänge gehören demnach zum A und O der Alltagsroutine. Bitte verzichtet auf eintönige Gassi-Runden, denn der intelligente Hirtenhund benötigt Abwechslung.

Damit sich die Spaziergänge auch abwechslungsreich gestalten, lasst Ideenreichtum walten. Such- und Apportierspiele lassen sich hervorragend jeden Tag neu erfinden. An Kunststücken jeglicher Art nimmt der Bergamasker freudig teil und das bereichert positiv den arbeits- und bewegungsfreudigen Vierbeiner. Selbst an vielen Hundesportarten (z. B. Agility, Dogdancing, Mantrailing usw.) nehmen sie begeistert teil. Sie eignen sich auch für die Ausbildung zum Fährten-, Rettungs- und Begleithund.


Pflege:

Die Pflege dieses Hirtenhundes erweist sich als nicht aufwendig. Charakteristisch für das Aussehen eines Bergamasker sind seine typischen Zotten. Diese entstehen auf der Basis des Nichtkämmens. Einzig den Kopf, die Schultern oder an der Rute darf einmal wöchentlich mit einer Bürste handangelegt werden. Die Zotten entstehen indem sich das längere Welpen-Haar mit dem Unterhaar und der Wolle ineinander verzotteln. Größere Filzplatten werden in die typischen Zotten getrennt. Damit den Vierbeinern Bewegungsfreiheit gewiss ist, sollten die langen Zotten ab und zu mal gekürzt werden.

Allerdings sind diese Hunde nichts für Sauberkeitsfanatiker aufgrund ihrer Verfilzungen. Bei Spaziergängen wird sich nämlich der Schmutz in den Zotten festsaugen und so der Schmutz auf Teppiche oder Möbelstücke getragen. Aufgrund seines dichten Haarkleides machen dem Vierbeiner weder Regen, Kälte, Sonne oder Wind etwas aus. Dem Bergamasker wird der typische Hundegeruch nachgesagt, da ein feuchtes Haarkleid einfach längere Zeit zum Trocknen braucht.


Bergamasker Hirtenhund:

  • Gewicht: 26 – 38kg
  • Widerristhöhe: 54 – 62 cm
  • Herkunftsland: Italien
  • Lebenserwartung: 13 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering (bei kurzem Haarkleid)
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: leicht
  • Besonderheiten: robuste Gesundheit, typischer Hundegeruch bei Nässe

Das könnte auch hilfreich sein:

Halten Sie Ihren Hund gesund >

Zahnputzknochen für Hunde >

Sollte der Hund Zähneputzen? >

Ideen für Hundespiele >

Den Hund auslasten >


Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank