Ca de Bestiar
10. September 2020
Shih Tzu
Shih Tzu
23. September 2020

Rasseportrait Cairn Terrier


Der fröhliche Cairn Terrier sollte gut sozialisiert werden, damit er seinem Ruf als perfekter Begleithund gerecht werden kann.

Die schottische Insel Skye gilt als Ursprung des Terriers und der West Highland Terrier soll der Stammvater der Vierbeiner sein. Vom Kennel Club, dem Dachverband der britischen Hundezüchter, erhielt er 1910 seinen Namen. Der Cairn Terrier ist ein Jagdhund mit tollen Haushund Qualitäten.

Er gehört zu den ältesten Jagdhunden Schottlands. In der Vergangenheit jagte er Dachse, Bieber und Füchse. Er wühlte und buddelte seine Beutetiere frei, spürte sie auf und bisweilen tötete er sie sogar. Aufgrund seiner geringen Größe ist das doch eine sehr mutige Aufgabe für so einen kleinen Vierbeiner, können doch gerade kleine Raubtiere gefährlich sein. Heute hält man ihn als freundlichen Begleit- und Familienhund.

Werbung
Hound and Nature - Hundebett

Der Körper des Cairn Terriers ist von geringer Körperhöhe und sehr kompakt. Das Haarkleid umfasst ein festes und wetterabweisendes Fell, welches aus einer dichten Unterwolle besteht. Charakteristisch sind seine buschigen Augenbrauen, welche einen breiten Kopf umranden und seine doch sehr kräftigen Läufe. Durch sein selbstbewusstes Auftreten verschafft sich der quirlige Kerl Respekt bei seinem Gegenüber. Die Hunde sind in den Farben Rot, Creme, Weizenfarben, Grau, Schwarz oder Gestromt erhältlich. Die Farbgebung des Cairn Terriers erinnert an die Steinlandschaft des schottischen Hochlandes.

Trotz seiner Anerkennung im Jahre 1910 als eigenständige Hunderasse verbindet den Cairn Terrier mit dem Skye Terrier eine enge Verwandtschaft. Die Ursprünge beider Züchtungen liegen auf der schottischen Insel Skye, in der Nähe zur Westküste Schottlands. Alastair Campeil (Züchterin) zählt zu der Begründerin des modernen Cairn Terriers. Ihr Hund, namens Callamhor, war der erste offiziell registrierte Cairn Terrier.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Dem Cairn Terrier liegt das Jagen immer noch Blut. Daher sollte der Vierbeiner von klein auf gut sozialisiert und erzogen werden, damit die Spaziergänge mit ihm zu Genuss anstatt zum Graus werden. Die Hunde graben, wühlen und suchen für ihr Leben gern nach Kleintieren, d.h. sobald er etwas wittert, treten die Kommandos des Hundehalters in den Hintergrund. Dem kann man nur mit einer guten Erziehung (Besuch einer Hundeschule) vorbeugen.

Bevor Sie sich also einen Terrier ins Haus holen, sollten Sie sich mit den Eigenschaften der Terrier auseinandersetzen bzw. beschäftigen. Dabei müssen alle Familienmitglieder an einem Strang ziehen, sonst wird der freche Kerl schnell die Oberhand gewinnen. Die Terrier neigen zu einem Dominanzverhalten und möchten ihren Kopf durchsetzen. Haben die Vierbeiner eine gute Erziehung genossen, werden sie zu einem perfekten Begleithund für Jung und Alt. Sie sind fröhlich, geduldig im Umgang mit Kindern, die perfekten Begleiter für alleinstehende Menschen, ein Gewinn für aktive und sportliche.


Auslauf:

Der Cairn Terrier zählt ursprünglich zu den Jagd- und Arbeitshunden. Daher benötigen die kleinen, flinken Kerlchen viel Bewegung und Beschäftigung. Ein Leben in einer kleinen Stadtwohnung stellt für den fröhlichen Terrier kein Problem dar, vorausgesetzt sein Hundehalter geht mit ihm täglich an die frische Luft und er kann sich auspowern.

Sind Sie Besitzer eines Gartens, so sollten Sie ihren Terrier immer gut im Auge behalten. Zu den Lieblingsbeschäftigungen eines Terriers gehört nämlich das Wühlen in der Erde und Zäune stellen somit für ihn kein Hindernis dar, seinem Freiheitsdrang nachzugehen. Bereits ab Welpen-Alter sollte daher auf eine konsequente und liebevolle Hundeerziehung geachtet werden.


Pflege:

Dank der festen Haarstruktur beim Cairn Terrier hält sich die Fellpflege in Grenzen. Es reicht aus, dass Fell zwei- bis dreimal wöchentlich gut durchzubürsten. Allerdings sollte das Fell mehrmals im Jahr getrimmt werden. Der Cairn Terrier benötigt in der Regel kein Bad, da er ein schmutzabweisendes Fell besitzt. Gebadet werden darf nur, wenn es sich um hartnäckige Verschmutzungen handelt, die nicht durchs Bürsten entfernt werden können.

Damit frühzeitig Erkrankungen festgestellt werden können, muss bei der Pflege besonderes Augenmerk auf die Ohren, Maul, Pfoten, Fell und Augen gelegt werden. Somit können rechtzeitig Veränderungen entdeckt und ein Tierarzt zu Rate gezogen werden. Allerdings sollte bereits vom Welpenalter an, der Terrier daran gewöhnt werden, dass das Herrchen in sein Ohr, Maul etc. schaut. Ein Stillhalten ist hier unerlässlich.


Cairn Terrier:

  • Gewicht: 6 – 8 kg
  • Rückenlänge: 40 – 42 cm
  • Widerristhöhe: 28 – 31 cm
  • Herkunftsland: Schottland
  • Lebenserwartung: 12 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: normal
  • Zeitaufwand: normal
  • Bewegungsdrang: normal
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: für Stadtwohnung geeignet, neigt zur Dominanz

Das könnte auch hilfreich sein:

West Highland Terrier >

Scottish Terrier >

Fellfarben bei Hunden >

Fehler bei der Hundeerziehung >

Frühe Welpenerziehung >


Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm