Beauceron
19. Juni 2020
Bearded Collie
24. Juni 2020

Collie

Collie


Der freundliche und wissbegierige Collie lebt für seine Menschen

„Lassie“ –wer erinnert sich nicht (unter uns -fast- Senioren) an den ersten berühmten Fernsehhund! Jeden Sonntag lief die beliebte Fernsehserie und fast jeder sah sie in unseren deutschen Wohnzimmern auf dem Fernseher flimmern. Dieser liebenswürdige Vierbeiner generierte einen erstklassigen Ruf seiner Rasse.

Die Rasse stammt aus Schottland und ist mal abgesehen von einer langen schmalen Schnauze einem Schäferhund sehr ähnlich. Der Collie hütete einst als Colley Dog Schafe und ist eher ein mittelgroßer Hund. Vom Gewicht unterscheiden sich der amerikanische und der britische Typ deutlich voneinander. Seinen Ursprung findet sich in Schottland, wo er auf den unwegsamen Highlands große Schafherden zusammenhielt und hütete.

Einen Collie zeichnet sein markantes Fell aus. Das lange Fell besteht meist aus hartem und geradem Deckhaar aus. Die Unterwolle hingegen ist sehr weich und doch dicht. Das Fellkleid eines Collies muss dem Körper angepasst werden und darf nicht sein Äußeres dominieren. Allerdings gibt es eine Kurz- und Langhaarversion eines Collies. Das Gesicht sollte laut FCI kurz und glatt vom Hundehaar umrahmt werden. Die Ohren fallen als Kippohren aus. Grundsätzlich sind drei Farben bei einem Collie erlaubt: nämlich Blue Merle, Zobel und bisweilen ist er sogar dreifarbig zu erwerben.

Im Jahre 1955 erkannte der FCI (Fédération Cynologique Internationel) den Langhaar-Collie offiziell an. Die Kurzhaarversion erlangte erst im Jahre 1974 Anerkennung beim FCI- Club. Im Verband für das Deutsche Hundewesen wird der Collie von zwei Vereinen betreut. Ca. 1000 Welpen pro Jahr zählt der VDH in seinen Vereinen pro Jahr in Deutschland.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Die Collies sind sehr familienfreundlich und lieben es, in den Familienverbund eingebunden zu werden. Zu ihren tollen Eigenschaften gehört, dass sie Fremden gegenüber nie aggressiv sind. Ihre Gutmütigkeit kommt im Umgang mit Kindern und anderen Artgenossen zu Gute. Die Vierbeiner benötigen eine zuverlässige Bezugsperson, der sie sich mit Freude unterordnen. Neue Kommandos nehmen sie unproblematisch auf und setzen sie sofort um.

Die Collies zählen zu den unproblematischen und fröhlichen Hunden. Sie sind sehr anhänglich und anpassungsfähig. Durch ihre unkomplizierte Art entwickeln sie sich schnell zum unabkömmlichen Begleiter für den Alltag. Ab dem Welpenalter sollte der sensible Hund sozialisiert werden, damit er problemlos mit seiner Umwelt zurechtkommt. Die Vierbeiner sind nicht gern alleine, daher muss auch hier von klein auf daran gearbeitet werden.

Wer kennt nicht den tollen Film oder sogar die Serie über Lassie (einem Colliehund). In diesem Film bzw. dieser Serie werden die tollen Eigenschaften hervorragend dargestellt. Die Hunde sind wissbegierig und leicht erziehbar. Sie lesen ihrem Hundebesitzer quasi jeden Wunsch von den Lippen ab. Aus ihrer Charaktereigenschaft, ihrem Herrchen gefallen zu wollen, kann man bei ihrer Erziehung Profit schlagen. Sie eigenen sich zudem sehr gut als Assistenz- und Begleithunde. Dennoch benötigen sie ab und an auch mal Zeit, um ihre Hundeseele baumeln zu lassen.


Auslauf:

Da diese Hunderasse keinen angeborenen Jagdtrieb besitzt, kann man die ausgiebigen Spaziergänge durchweg genießen. Der Collie ist ein sportlicher und aktiver Hund und sollte auf seinen alltäglichen Gassirunden ausgelastet werden. Dabei spielt das Wetter keine Rolle, denn sie bewegen sich gern. Zusätzlich zu seinen täglichen Spazierrunden lässt sich der Collie auch für Hundesport begeistern. Des Weiteren eignet er sich als sportlicher Begleiter fürs Joggen, Reiten, Wandern und Radfahren. Allerdings genießen die Vierbeiner zwischendrin auch mal das Nichtstun.


Pflege:

Das Haushängeschild eines Collies ist sein imposantes Fell, welches dicht und glänzend hervorsticht. Bei der Langhaarvariante der Collies muss das Fell regelmäßig gebürstet werden. Allerdings verlangt das dichte Haarkleid mit der weichen Unterwolle wenig Pflege.


Collie:

  • Gewicht: 18 – 29 kg
  • Rückenlänge: 50 – 60 cm
  • Widerristhöhe: 51– 61 cm
  • Herkunftsland: Vereinigtes Königreich, Schottland
  • Lebenserwartung: 14 – 16 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: normal
  • Bewegungsdrang: normal
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Besonderheiten: nicht gern alleine, Begleithund, kinderlieb, freundlich