Schipperke
1. Juni 2021
Bedlington Terrier
14. Juni 2021

Podenco Ibicenco

Rasseportrait Podenco Ibicenco


Der temperamentvolle Podenco Ibicenco benötigt einen erfahrenen Hundehalter, der nur durch liebevolle Konsequenz den ausgeprägten Jagdtrieb in den Griff bekommt.

Seinen Ursprung des Podenco Ibicenco findet sich aller Wahrscheinlichkeit nach auf den spanischen Balearen. Es handelt sich um einen Vierbeiner, der sehr viel Ähnlichkeit mit den Windhunden besitzt. Unter den Podencos ist der Ibicenco der Bekannteste. Sein Namen stammt von der Insel Ibiza. Allerdings ist diese Rasse auch auf weiteren Inseln vertreten und auch auf dem spanischen Festland.

Es wird vermutet, dass der Podenco Ibicenco ein direkter Nachfahre des „Tesem“ ist. Als Tesem wird in der Kynologie eine Hundeform bezeichnet, die von Abbildungen aus dem Alten Ägypten stammen (Quelle: Wikipedia). Eine weitere Vermutung ist, dass diese Hunderasse von den Phöniziern auf die Balearen gebracht wurden oder sich die Rasse aus mediterranen Pariahunden entwickelte. Unter Pariahund ist zu verstehen, dass es sich um ursprüngliche Hunde handelt, die in der Nähe der Menschen lebten, ohne gefördert oder gefüttert zu werden (Quelle: Wikipedia).

Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank

Der Podenco Ibicenco half in der Vergangenheit seinem Besitzer auf der Jagd und spürte vor allem im Unterholz das Niederwild (z.B. Kaninchen) auf. So leisteten die Vierbeiner ihren Beitrag zur Versorgung ihrer Familie. Der Körperbau dieser Vierbeiner wird wie folgt beschrieben:

  • Muskulös
  • Schlanke Statur
  • Klare Linien
  • Schmaler, länglicher Schädel
  • Große, bewegliche Ohren
  • In ruhiger Position hängende Rute und bei Bewegung nach oben stehend.

Die Vierbeiner gibt es in drei Varianten: nämlich in Kurz-, Rauh-, oder Langhaar Version. Bei der Kurzhaar Variante handelt es sich um ein glänzendes Fell ohne Unterwolle. Der Langhaar Podenco Ibicenco weist ein längeres und weiches Haarkleid auf, aber auch hier besitzen sie kaum Unterfell. Farblich sind sie in Weiß, Rot oder in Kombination und die Schwanzspitze ist in der Farbe weiß erwünscht.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Podenco Ibicenco zählt aufgrund seiner Körperhöhe zu den größeren Hunderassen. Er ist von schmaler Natur wie für Windhunde typisch. Seine langen Beinen sprechen für sich selbst und drücken aus, dass die Hunde sehr weite Strecken (mehrere Kilometer) laufen können. Entdecken sie ein Wild, sind die Vierbeiner nicht mehr zu halten. Sie werden sehr flink das Jagdwild verfolgen und mit enormer Ausdauer dranbleiben. Es handelt sich nämlich bei dieser Hunderasse um eigenständig arbeitende Jagdhunde.

Demnach kann so mancher Spaziergang für den Halter zu einer enormen Herausforderung werden. Am besten hält man die Hunde an der Leine oder lässt ihnen ihren Freilauf auf einem gesicherten Gelände, denn jedes bewegliche Objekt wird ihren Jagdtrieb wecken. Weitere Eigenschaften des Podenco Ibicenco:

  • Stur
  • Eigenwillig
  • Temperamentvoll
  • Reinlich
  • Verschmust
  • Ausgeprägter Jagdtrieb
  • Freiheitsdrang
  • Sensibel
  • Hoher Bewegungsdrang usw.



Fremden verhalten sich die Vierbeiner gegenüber sehr zurückhaltend und wachsam. Das Wesen dieser Hunderasse ist vergleichbar mit dem ungezügelten Temperament eines Wildpferdes. Trotzdem sind sie sehr verschmust und kommen gut mit Kindern zurecht, sofern diese sie respektvoll behandeln. Aufgrund seiner Eigenwilligkeit und Sturheit benötigen die Hunde einen erfahrenen Hundehalter. Der Besuch einer Hundeschule ist unumgänglich.

Hat der Podenco Ibicenco die Möglichkeit seinen Bewegungsdrang auszuleben, so verhält er sich zu Hause ruhig und ausgeglichen. Aufgrund seiner wachsamen Natur eignen sich die Vierbeiner hervorragend als Wachhunde. Die Ibicenco sind sehr intelligente Hunde und lernen schnell. Jedoch werden sie immer noch mit ihrem eigenen Kopf entscheiden, ob sie die Dinge tun, die von ihnen erwartet werden. Die Erziehung sollte durch liebevolle Konsequenz erfolgen.


Auslauf:

Ein Podenco Ibicenco fühlt sich in einer Stadtwohnung nicht wohl. Die Vierbeiner benötigen viel Platz und vor allem einen Ort, an dem sie sich entsprechend ihren Anlagen ausreichend bewegen können. Daher kommt für die Hunderasse nur ein Halter mit einem großen Haus incl. Garten in Frage. Oder habt ihr schon mal ein Pferd in einer Stadtwohnung gesehen. So ungefähr wäre es, wenn man einen Hund dieser Rasse in eine Stadtwohnung stecken würde.

Der Ibicenco ist ein Leben in Freiheit gewohnt. Den Besitzern muss klar sein, dass sie täglich mit dem Vierbeiner ausgiebige Gassi-Runden drehen müssen. Daher muss viel Zeit für die energiegeladenen Vierbeiner zur Verfügung stehen. Der ambitionierte Jäger wird auf seinen ausgiebigen Spaziergängen immer bereit sein, seinem Jagdtrieb auf ein eventuelles Kleintier oder einem Wild nachzugehen. Daher ist es unablässig, eine Hundeschule vom Welpen-Alter an zu besuchen. Für Hundeanfänger ist diese Hunderasse nicht zu empfehlen.

Die Hunde werden jederzeit ihrer Jagdleidenschaft frönen. Hundesport (z.B. Hunderennen, Agility, Coursing usw.) eignet sich hervorragend, um die Vierbeiner auszupowern. Allerdings darf nicht unterschätzt werden, dass es sich um einen eigenständig arbeitenden Jagdhund handelt. Daher sollten sie ihren Freilauf nur auf einem gesicherten Gelände absolvieren dürfen. Ansonsten wird bei einem Rückruf immer ein Restrisiko trotz Erziehung bestehen bleiben.


Pflege:

Es handelt sich um einen spanischen Windhund. Die meisten Podenco Ibicenco besitzen ein kurzes Fell, dass mit einem gelegentlichen Kämmen oder Bürsten auskommt. Die Exemplare mit längerem Fell benötigen entsprechend ihrem Fellhaar mehr Pflege, d.h. sie müssen mehrmals pro Woche gebürstet werden. Allerdings sollte auf die Ernährung der Vierbeiner besonders geachtet werden, da sie aufgrund ihres schnellen Stoffwechsels hochwertiges Futter mit wertvollen Inhalts- bzw. Nährstoffen benötigen.


Podenco Ibicenco:

  • Gewicht: 20 – 29 kg
  • Widerristhöhe: 56 – 74 cm
  • Herkunftsland: Spanien, Ibiza
  • Lebenserwartung: 12 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: normal
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: schneller Stoffwechsel, ausgeprägter Jagdtrieb

Das könnte auch hilfreich sein:

Windhund >

Afghanischer Windhund >

Greyhound >

Irish Wolfhound >

Coursing – die Sportart für Windhunde > 

Deutsche Dogge >


Werbung