Akbas
8. November 2021
Ca de Bou
15. November 2021

American Water Spaniel

Rasseportrait American Water Spaniel


Der verspielte Jagdhund eignet sich hervorragend als Familienhund, sofern er körperlich und geistig ausgelastet wird.

Der American Water Spaniel wurde speziell in den USA für die Jagd vom Boot zu Wasser gezüchtet. Die Vierbeiner vereinen damit sämtliche Jagdqualitäten auf dem Land und zu Wasser. Ihr Einsatz gestaltet sich daher recht vielseitig. Außerdem eignet sich der Spaniel auch hervorragend als Familienhund. Bereits seit 1865 wurde die Rasse in einer eigenen Sparte geführt und im Jahre 1940 vom American Kennel Club als eigenständige Rasse anerkannt.

Die Vorfahren stammen allerdings aus Europa. Folgende Vierbeiner sollen die Ahnen des American Water Spaniel darstellen:

Werbung
  • Irish Water Spaniel
  • Field Spaniel
  • Old English Water Spaniel

Die Bundesstaaten Wisconsin und Minnesota sollen die Ursprungsgebiete für die Zucht des American Water Spaniel aufgrund der vorhandenen Seenlandschaft darstellen. Dort wurden die Vierbeiner optimal für die Zucht an die Wasserarbeit angepasst. Im US-Bundesstaat ist seit dem Jahre 1985 der American Water Spaniel der Nationalhund. Leider zählen die Vierbeiner zu den bedrohten, aussterbenden Hunderassen. Gerade mal ca. 3.000 Exemplare gibt es noch.

Die Hunde sind mittelgroß und besitzen ein mit ausreichender Unterwolle versehenes gewelltes bis gelocktes Fell. Gerade die Unterwolle schützt die Vierbeiner vor wechselnden Witterungen. Der Körper ist muskulös und es gibt ihn, in folgenden zulässigen Farben zu erwerben:

  • Leberbraun
  • Braun
  • Schokoladenbraun.

Weiße Abzeichen an Brust oder Zehen sind erlaubt. Über die Grenzen Amerikas ist die Rasse wenig verbreitet. In Deutschland gibt es für die Vierbeiner keinen aktiven Züchter.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der American Water Spaniel ist ein angenehmer Weggenosse, sofern dieser von einem fachkundigen Hundehalter erzogen wurde. Die Vierbeiner sind freundlich und eignen sich auch als Familienhunde, da sie verspielt und kinderlieb sind. Da es sich um einen Jagdhund handelt, muss bei einer Haltung als Familienhund dafür gesorgt werden, dass er dort körperlich und geistig ausgelastet wird.

Als Wachhunde eignen sich die Vierbeiner sehr gut, da sie Fremden gegenüber misstrauisch und distanziert sind. Sie werden jeden Fremden lautstark anzeigen, was auf ein vermehrtes Bellen schließen lässt. Daher sollte ein gutes Verhältnis zu Nachbarn bestehen, die dem vermehrten Kläffen Tolerant gegenüberstehen. Der American Water Spaniel sollte durch Aktivitäten und Unternehmungen von Seiten seines Besitzers ausgelastet werden. Wird dies versäumt, so werden sich die Vierbeiner selbstständig Ersatzbeschäftigungen suchen und das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sehr zum Missfallen des Besitzers.

Vom Welpen-Alter an muss der Water Spaniel sozialisiert werden, damit er sich mit Artgenossen oder anderen Haustieren versteht. Aufgrund seines „Will-to-please“-Verhalten lässt er sich leicht erziehen. Hinzu kommt noch seine Lernwilligkeit und seine Intelligenz. Aber: Voraussetzung für eine Leichtführigkeit ist immer eine konsequente Erziehung. Diese sollte nicht durch ungewöhnliche Härte erfolgen. Die Hunde besitzen einen angeborenen Jagdtrieb, der nicht unterschätzt werden sollte. Gerade das leinenlose Gassigehen kann unter Umständen eine Herausforderung darstellen. Daher ist der Besuch einer Welpen-Schule und einer Hundeschule unumgänglich.


Auslauf:

Der American Water Spaniel ist ein versierter Jagdhund, der aufgrund seiner Anlagen vielfältig eingesetzt werden kann. Sein Name lässt darauf schließen, dass er als Jagdgefährte zu Wasser eingesetzt wurde. Der Spaniel benötigt daher eine ausreichende körperliche sowie geistige Beschäftigung. Er apportiert gern zu Wasser wie auch an Land. Hervorzuheben ist seine schier unermessliche Ausdauer.

Die Vierbeiner sind nicht nur für Jäger geeignet, sondern können auch als Familienhund gehalten werden. Vorausgesetzt es handelt sich um einen bewegungsfreudigen und fachkundigen Besitzer. Der American Water Spaniel ist der perfekte Begleiter fürs Joggen, Reiten, Wandern und Radfahren. Die Vierbeiner eignen sich für folgende Hundesportarten:

Damit sich der Spaniel auch mal leinenlos bewegen kann, muss der ausgeprägte Jagdtrieb unter Kontrolle gebracht werden. Letzteres lässt sich frühzeitig in einer Welpen-Schule trainieren. Für die Haltung eignet sich am besten ein Haus oder eine Wohnung mit großem Garten – natürlich eingezäunt. Der Americaner neigt zum Kläffen und ist daher ein guter Wachhund. Er wird nämlich jeden Fremden laut bellend anzeigen.


Pflege:

Das Fell eines American Water Spaniels sollte mindestens zweimal pro Woche gebürstet oder gekämmt werden. Das aus zwei Schichten bestehende mittellange Fell neigt zu Verfilzungen. Daher kann während des Fellwechsels, welches zweimal im Jahr stattfindet, täglich die Flut der herumfliegenden Haare durch Bürsten eingedämmt werden.

Wie sein Rassename schon mitteilt, lieben die Vierbeiner Wasser. Falls daher das Fell extrem verschmutzt sein sollte, bitte die Hunde vorsichtig und mit einem entsprechenden Hundeshampoo abduschen. Die Schlappohren sollten regelmäßig kontrolliert und beobachtet werden. Dadurch lassen sich frühzeitig Veränderungen oder Erkrankungen feststellen. Gerade bei älteren Hunden dürfen die Krallen nicht außer Acht gelassen werden. Diese sollten bei Bedarf mit einer speziellen Krallenzange gekürzt werden, damit sich die Vierbeiner nicht verletzen können.

Die Zahngesundheit obliegt dem Besitzer des Hundes. Daher dürfen die Beißerchen mit einer speziellen Zahnpasta und Zahnbürste für Hunde geputzt werden. Zusätzlich können spezielle Zahnpflegesnacks gereicht werden. Allerdings muss bereits im Welpen-Alter mit der Zahnpflege begonnen werden, damit sich die Vierbeiner frühzeitig daran gewöhnen. Der Spaniel neigt zu Übergewicht. Deswegen muss die Futtermenge dem Energielevel des Hundes angepasst werden. Auf ein hochwertiges Futter sollte geachtet werden. Immer auf die Inhaltsstoffe des Futters achten! Dieses sollte vorwiegend aus Fleisch bestehen. Getreide oder Zucker darf dieses nicht enthalten.


American Water Spaniel:

  • Gewicht: 11,5 -20,5 kg
  • Widerristhöhe: 38 – 46 cm
  • Herkunftsland: Vereinigtes Königreich
  • Lebenserwartung: 13 – 15 Jahre
  • Pflegeaufwand: hoch
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: normal
  • Besonderheiten: neigt zu Übergewicht, als Kläffer bekannt

Das könnte auch hilfreich sein:

Bergwandern mit dem Hund >

Wandern mit dem Hund >

Joggen mit dem Hund >

Abenteuerspaziergang mit einem Hund >

Im Wald mit dem Hund spazieren >

Frisbee mit dem Hund >


Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank