Kerry Blue Terrier
17. Juni 2022
English Foxhound
30. Juni 2022

Irish Water Spaniel

Rasseportrait Irish Water Spaniel


Der eigensinnige Irish Water Spaniel gehört in die Hand eines erfahrenen Hundehalters, der ihm mit liebevoller Konsequenz seine Grenzen aufweisen kann.

Der Irish Water Spaniel gehört zu den Wasserhunden, die im Mittelalter für die Jagd im Wasser gezüchtet wurden. Sie wurden explizit für die Vogeljagd im Wasser eingesetzt. Welche Wurzeln der Ire tatsächlich aufzuweisen hat, darüber kann letztendlich nur spekuliert werden, da es nie abschließend geklärt werden konnte. Ob der Irish Water Spaniel vom Pudel abstammt oder der Pudel von ihm lässt sich leider nicht mehr sagen. Wenn man allerdings von seinem Einsatz als Wasser-Jagdgehilfe ausgeht, so sind wohl alle derart eingesetzten Rassen miteinander verbunden.

Sicher ist allerdings, dass die offizielle Zucht dieser Hunderasse im Jahre 1830 begann. Im Jahre 1862 wurde sie sogar vom britischen Kennel Club anerkannt. Zu sehen war der Irish Water Spaniel auf Hundeausstellungen und man setzte ihn als Jagdbegleiter ein. Gerade unter den Jägern war er sehr beliebt. Allerdings ist die Hunderasse nicht sehr verbreitet. Jedenfalls handelt es sich um eine anerkannte Hunderasse aus Irland, die speziell Gänse und Enten aufstöbern konnten.

Werbung

Der Irish Water Spaniel wurde speziell als Stöber- und Apportierhund eingesetzt. Gerade seine hervorragende Nase und seine hohe Ausdauer zeichnen ihn für seinen Erfolg als Jagdhund aus. Sein Markenzeichen ist seine dicke und lange Rute, die hingegen zum restlichen lockigen Fell kurz und glatt ist. Die Rute erinnert an einen Rattenschwanz. Sein lockiges und üppiges Fell schützt ihn im Wasser vor der Kälte und es fühlt sich etwas fettig an. Die Vierbeiner besitzen einen muskulösen Körper und nach dem gültigen Standard sollte die Fellfarbe dunkelbraun sein.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Irish Water Spaniel gehört zu den beliebten Jagdgefährten, der trotz seiner eigensinnigen Art zu einem loyalen Familienmitglied werden kann. Er ist sehr selbstbewusst, wachsam, stets verteidigungsbereit und verhält sich Fremden gegenüber sehr wachsam und distanziert. Aufgrund seiner Intelligenz und Bewegungsfreude benötigt er eine tägliche geistige wie körperliche Auslastung. Die körperliche Auslastung darf gern durch Apportierarbeit in Gewässern erfolgen. Er gehört zu den Wasserratten unter den Jagdhunden.

Die Grundlage einer guten Erziehung basiert auf einer ausreichenden Sozialisierung und guten Prägung. Daher sollte frühzeitig eine Hundeschule bzw. Welpenschule besucht werden, um den mitunter dickköpfigen Vierbeiner gut in den Griff zu bekommen. Der Irish Water Spaniel benötigt eine konsequente und fachkundige Führung, damit er sich seinem menschlichen Rudel unterordnen lernt. Wird der Zeitpunkt verpasst, wird er seiner Familie seinen eigenen Willen aufdrücken.

Ansonsten ist der Water Spaniel ein sehr charmanter Zeitgenosse, der durch sein bis Weilen lustigem Verhalten seinen Halter oftmals zum Lachen bringen wird. Trotzdem sollte nur ein erfahrener Hundebesitzer für die Haltung in Frage kommen. Gerade das Zusammenspiel von liebevoller Konsequenz und einer nötigen Härte stehen im Fokus der Erziehung. Die Vierbeiner sind im übrigen sehr einfallsreich, sich selbstständig aus einem eingezäunten Grundstück auf Beutefang zu begeben. Daher sollte die Einzäunung ausbruchssicher gestaltet sein.

Die Vierbeiner sind gut mit größeren Kindern verträglich, sofern diese den Freiraum und einen respektvollen Umgang mit Hunden akzeptieren können. Ansonsten können sich sehr intensive und schöne Freundschaften entwickeln. Es handelt sich um einen sehr sozialen Vierbeiner, der eine enge Anbindung zu seinem Menschen braucht. Ein entsprechender Zeitaufwand sollte bereits vor der Anschaffung bedacht werden.


Auslauf:

Der Irish Water Spaniel gehört zu den Jagdhunden, was auf seinen hohen Anspruch auf Bewegung und an Beschäftigung schließen lässt. Sie sind Meister im Apportieren, zu Land und Wasser. Darüber hinaus eigenen sie sich ausgezeichnet als Stöber- und Vorstehhunde. Einfache Gassi-Runden reichen den Vierbeinern nicht aus. Sie benötigen mindestens am Tage zwei bis drei Stunden Auslauf. Darüber hinaus eignen sich folgende Hundesportarten:



Da es sich um Wasserratten handelt, lieben die Vierbeiner sämtliche Wasserspielzeuge. Dafür sollte dem Irish Water Spaniel genug Gelegenheiten geboten werden, seine Wasserleidenschaft ausleben zu dürfen. Ein Haus im Grünen wäre für den Spaniel der Idealfall. Der Garten sollte ausbruchsicher gestaltet sein, da aufgrund des angeborenen Jagdtriebes der Irish Water Spaniel ansonsten selbständig auf Wanderschaft geht.


Pflege:

Der Irish Water Spaniel liebt Wasser und sollte regelmäßig Gelegenheit bekommen, sein Haarkleid nass zu machen. Letzteres dient der Fellpflege. Hundeshampoo sollte nur im äußersten Notfall benutzt werden, also nur wenn es sich um hartnäckige Verschmutzungen handelt. Die Hunderasse neigt zu einer stärkeren Geruchsentwicklung. Das Fell ist lockig und muss regelmäßig alle zwei bis drei Monate geschoren werden. Ein tägliches Bürsten oder Kämmen ist unabdingbar.

Gerade nach Spaziergängen sind die Schlappohren gründlich zu kontrollieren, da sich dort gern Bakterien oder Verschmutzungen ansammeln. Die Ohren sollten zudem von Haaren freigehalten werden und es dürfen spezielle Ohrenreiniger für Hunde benutzt werden. Beim Erwerb eines Irish Water Spaniels sollte auf einen seriösen Züchter geachtet werden, damit sich die gesundheitlichen Risiken minimieren lassen. Folgende Erbkrankheiten können vorkommen:

  • Hüftdysplasie
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Verschiedene Krebsarten usw.



Die Vierbeiner müssen ausreichend bewegt werden und die Futtermenge sollte dem Bewegungslevel des Hundes angepasst werden. Damit lässt sich unnötiges Übergewicht vermeiden. Bei der Auswahl des Hundefutters sollte der Fleischanteil immer an erster Stelle stehen. Hochwertiges Hundefutter enthält keinen Zucker und ist getreidefrei. Für die Pflege der Zähne dürfen Zahnpflegesnacks gereicht werden. Zusätzlich können die Beißerchen mit einer speziellen Zahnbürste- und Zahnpasta für Hunde geputzt werden. Allerdings sollten die Vierbeiner bereits vom Welpenalter an daran gewöhnt werden.


Irish Water Spaniel:

  • Gewicht: 23 – 30 kg
  • Widerristhöhe: 51 – 59 cm
  • Herkunftsland: Island
  • Lebenserwartung: 10 – 12 Jahre
  • Pflegeaufwand: hoch
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: starker Hundegeruch, aufwendige Fellpflege

Das könnte auch hilfreich sein:

Welpe >

Frühe Welpenerziehung >

Gutes Benehmen vom Welpen >


Werbung
HAVE A SEAT - Premium Stuhlkissen 40x40 cm