Phalene
18. Juli 2022
English Setter
24. August 2022

Australian Kelpie

Rasseportrait Australian Kelpie


Der arbeitswütige Australian Kelpie benötigt unbedingt eine geistige und körperliche Beschäftigung, damit er nicht auf abwegige Gedanken kommt.

In Australien zählt der Australian Kelpie zu den kurzhaarigen Schäferhunden. Diese Hunderasse war mit dem Hüten von Schafherden und dem Treiben von Vieh (Schafe) in Australien betraut. Bereits im Jahre 1813 wurde der Pass des Großen Scheidegebirge nördlich von Sydney von westlichen Siedlern und die daraus resultierenden Flächen als Weideland für deren Herden genutzt. Dafür benötigten die Siedler Hüte- bzw. Treibhunde wie den Australian Kelpie. Letzterer ist bis heute diesbezüglich unverzichtbar.

In Australien existieren dafür zwei althergebrachte Hunderassen – nämlich der Australian Kelpie und der Australian Cattle Dog. Der Schwerpunkt lag beim Australian Kelpie im Hüten und Treiben von Schafherden und beim Australian Cattle Dog umfasste es, dass Treiben und Hüten von Rinderherden. Die genaue Herkunft und auch die Geschichte der beiden Hunderassen liegen im Dunkeln. Der Australian Kelpie ist schlank und kurzhaarig.

Werbung
Doctor Bark - 1 Sitz Autodecke für die Rückbank

Laut einer Studie aus dem Jahre 2017, wo eine genetische Landkarte von über 100 Hunderasse (auch der Kelpie und der Cattle Dog) angefertigt wurde, wurden die beiden Hunderassen aus Australien den britischen Hütehunden (z.B. Bearded– und Border Collie, Old English Shepdog) zugeordnet. Die Leistungsfähigkeit der Kelpies soll der Arbeitskraft von mehreren Männern entsprechen. Die Hunde sind in der Lage innerhalb weniger Minuten ganze Schafherden in eingezäuntes Gebiet zu treiben.

Im Jahre 1973 wurde die Rasse durch den FCI (FédérationCynologique Internationale) anerkannt. Die Hunderasse war lange Zeit über die Landesgrenzen Australiens gänzlich unbekannt. Mittlerweile wächst die Anhängerschaft auch in Deutschland für diese einzigartigen Hütehunde. Folgende Farben sind bei dieser Hunderasse erlaubt: Schwarz, Schwarz und Loh, Rot, Schokoladenbraun, Rot und Loh und Falbfarben.


Wesensbeschreibung/Charakter:

Der Australian Kelpie ist dem Grunde nach ein Schäferhund. Ihm werden folgende Eigenschaften nachgesagt:

  • Intelligent
  • Wachsam
  • Aufmerksam
  • Energiegeladen
  • Arbeitswütig
  • treu
  • Eigenständig usw.



Die Tiere besitzen einen großen Drang zum selbständigen Arbeiten. Am liebsten hüten sie Schafe im freien Gelände. Ihre Energie ist schier unerschöpflich. Es handelt sich um einen reinen Arbeitshund, der viel Freude bei der Arbeit mitbringt. Die Vierbeiner benötigen gute Sozialisierung und eine daraus resultierende Führung durch ihren Besitzer. Sind die Vierbeiner gut beschäftigt, so eignen sie sich auch als Familienhunde. Sie sind menschenbezogen, mit Kindern und anderen Haustieren gut verträglich. Allerdings darf nie vergessen werden, dass er aufgrund anlagebedingten Kraft sich aber jederzeit durchsetzen kann.

Die Hunde sind für Hundeanfänger nicht geeignet. Letzteres liegt an deren Sturheit und unbändiger Arbeitsfreude. Die Vierbeiner nehmen gern am Hundesport teil und freuen sich über jegliche Art an Bewegung. Für einen „couch-potato“ (Stubenhocker) sind sie gänzlich ungeeignet, da sie eine konsequente Führung benötigen. Für die Haltung ist ein Haus auf dem Land zu empfehlen, denn in einer Stadtwohnung fühlt sich der arbeitseifrige und bewegungsfreudige Hund nicht wohl.

Die Anbindung an seine Familie ist dem treuen Vierbeiner sehr wichtig. Allerdings wird er niemals einen Kadavergehorsam (blinden Gehorsam) zeigen. Die Vierbeiner suchen sich eine einzelne Bezugsperson (Führungsperson) aus und diese sollte mit liebevoller Konsequenz agieren. Die Hunde besitzen einen starken Hütetrieb, den sie ausleben müssen, ansonsten suchen sie sich eigene Objekte. Letzteres kann sich für die Haltung problematisch gestalten.


Auslauf:

Die Vierbeiner sind für das Leben in der Stadt bzw. auch als Begleithunde nicht geeignet. Es handelt sich um einen reinen Hütehund, dem auch die Gelegenheit gegeben werden sollte, eine Herde (z.B. Schafe) zu hüten. Der Australian Kelpie benötigt dringend eine körperliche und geistige Auslastung. Alternativ kann mit ihm auch das Hüteball-Training regelmäßig absolviert werden. Eine weitere Hundesportart wäre Agility. Ob sich die Vierbeiner allerdings mit diesen Ersatzbeschäftigungen zufriedenstellen lassen, bleibt mal dahingestellt und ist von dem jeweiligen Hund abhängig. Es besteht aber auf jeden Fall die Gefahr, dass die Vierbeiner bei Nicht-Auslastungaggressives bzw. dominantes Verhalten entwickeln können.


Pflege:

Der Australien Kelpie besitzt ein pflegeleichtes Fell. Es reicht, dieses einmal pro Woche zu kämmen. Während des zweimaligen Fellwechsels pro Jahr darf allerdings täglich zur Bürste gegriffen werden. Damit lässt sich die Flut der herumfliegenden Haare drastisch eindämmen. Das robuste Fell des Kelpie ist im Übrigen kurz und von weicher Unterwolle versehen.
Die Augen, Ohren und Krallen sollten regelmäßig kontrolliert werden, damit frühzeitig Veränderungen bzw. Erkrankungen festgestellt werden können. Es handelt sich um eine ursprüngliche Hunderasse und daher sind die Hunde sehr robust. Die Futtermenge sollte vom Bewegungslevel, dem Alter und der Gesundheit der Vierbeiner abhängig gemacht werden.


Australian Kelpie:

  • Gewicht: 14 – 21 kg
  • Widerristhöhe: 43 – 51 cm
  • Herkunftsland: Australien
  • Lebenserwartung: ca. 10 Jahre
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: hoch
  • Besonderheiten: geringe Fellpflege, erfahrener Hundehalter

Das könnte auch hilfreich sein:

Was darf der Hund bei Durchfall fressen? >

BARF für Hunde >

Nassfutter für Hunde >

Trockenfutter für Hunde >

Seniorenfutter für Hunde >

Futterallergie bei Hunden >

Futterdummy >

Dürfen Hunde Spinat essen? >

Dürfen Hunde Garnelen fressen >

Flohsamen für Hunde >

Ingwer für den Hund >

Getreide für den Hund >

Eier für Hunde >

Pasta für Hunde >

Basilikum für Hunde >

Verbotene Lebensmittel für Hunde >


Werbung
Doctor Bark - 3 Sitz Autodecke für die Rückbank